" />
E-Commerce-Trends 10.01.2019 10.01.2019, 07:00 Uhr

Leserwahl: Wir suchen den "Händler des Jahres"

Die Auslieferung der ersten Echo Autos hat begonnen, Otto führt Instant Payments ein, Digitec Galaxus wäre fast ein Unicorn geworden und INTERNET WORLD BUSINESS sucht mithilfe einer Leserbefragung den "Händler des Jahres".
(Quelle: shutterstock @Vasin Lee)

NEWS

Gesucht: "Der Händler des Jahres": Zum ersten Mal vergibt die Redaktion der INTERNET WORLD BUSINESS im Rahmen des Shop-Awards auch einen Leserpreis. Zehn Händler hat die Jury des Shop-Awards für den Titel "Händler des Jahres" vorgeschlagen. Jetzt haben unsere Leser die Wahl: Stimmen Sie noch bis 5. Februar für Ihren Favoriten! >>>Internetworld-Bericht / Direkt zur Umfrage
Fiege übernimmt Zalando-Standort in Brieselang: Der Zalando-Standort in Brieselang (Havelland) wird zum 1. April von dem Logistikanbieter Fiege (Greven/Westfalen) übernommen. Künftig sollen dort Logistikdienstleistungen für mehrere Auftraggeber abgewickelt werden, darunter auch für Zalando, teilten die Unternehmen am Dienstag mit. Mit dem Konzept werde eine Zukunft für den Standort eröffnet, die es vorher so nicht gegeben hätte, sagte Christoph Mangelmans, Managing Director Fashion Online Retail bei Fiege. >>>rbb24
Otto ermöglicht Instant Payment: Eine Partnerschaft mit dem Mutterkonzern, der Otto Group, und der Hanseatic Bank macht es möglich: Der Online-Händler Otto steigt in den Instant Payment-Markt ein. Dahinter verbirgt sich die sogenannte Echtzeitüberweisung. >>>Internetworld
Alibaba kauft deutsches Startup: Durch gezielte Übernahmen in Schlüsselindustrien stärkt China seine Wirtschaft. Dafür geht Peking regelmäßig in Deutschland auf Einkaufstour. Oft gilt das Interesse dem Mittelstand. Jetzt entdecken die Chinesen auch deutsche Startups für sich.: Alibaba hat das Berliner Daten-Startup Data Artisans übernommen. >>>n-tb
Versandapotheke darf nicht mit Prämien für Neukunden werben: Die Versandapotheke Apotal wand mit einem eigenen Prämiumprogramm um Neukunden. Für jeden geworbenen Neukunden sollte eine Prämie von 10 Euro ausgezahlt werden. Dagegen wandte sich die Apothekerkammer Nordrhein. Der Bundesgerichtshof entschied laut der DAZ nun, dass diese Art der Werbung gegen das Heilmittelwerbegesetz verstößt. >>>Onlinehändler-News
Ridesharing-Service Moia will im April in Hamburg starten: Der Ridesharing-Service für Sammeltaxis soll ab April seine Arbeit mit zunächst 100 Fahrzeuge aufnehmen, die über eine App gesteuert bis zu sechs Fahrgäste mit ähnlichen Fahrtrouten gemeinsam transportieren können, eine Ergänzung zu bestehenden Angeboten wie Bus und Bahn, Taxis und Carsharing bieten. Binnen zwölf Monaten werde die Flotte auf 500 Fahrzeuge wachsen. >>>Finanzen.net
Online-Handel treibt Kosten für die Altpapiersammlung in die Höhe: Online-Händler sollten sich in angemessener Höhe an den Kosten für die Altpapiersammlung beteiligen, fordert der Verband Kommunaler Unternehmen (VKU), der auch die städtischen Entsorger vertritt. Denn die Verpackungsanteile am Altpapiergemisch steigen enorm. >>>Internetworld
Suche nach dem Paketerpresser dauert an: Der Unbekannte, der in der Weihnachtszeit 2017 Paketbomben verschickte und Bitcoin verlangte, ist noch nicht gefasst. Nun geht das Landeskriminalamt neue Wege, um den Täter ausfindig zu machen. >>>Logistik-Watchblog

IN EIGENER SACHE

INTERNET WORLD EXPO: Hochkarätige Speaker auf der TrendArena: Die INTERNET WORLD EXPO hat das Programm der diesjährigen TrendArena online gestellt. Messe-Besucher können die Vorträge von Top-Speakern wie Dorothée Bär, Frank Thelen, Max Amordeluso, Laura Noltemeyer, Holger Schmidt, Carl-Christian Buhr oder Sami Haddadin kostenfrei besuchen. >>>Internetworld

INTERNATIONAL

Auslieferung von Echo Auto hat begonnen: Amazons Sprachassistent für die Nutzung im Auto, der schon im September angekündigt wurde, wird mittlerweile an die ersten Vorbesteller verschickt. Über eine Million Kunden hätten den Echo Auto in der ungewöhnlich langen Pre-Order-Phase vorbestellt, teilte Steve Rabuchin, Vice-President Alexa, mit. >>>Techcrunch
Amazon zahlt in UK weniger als ein Prozent seiner Umsätze an Steuern. Auf eine offizielle Parlamentsanfrage erklärte Amazon UK, das der Konzern 63,4 Millionen Pfund an den britischen Staat in Form von Steuern abführt. Das wären weniger als 1 Prozent des in Großbritannien erwirtschafteten Amazon-Umsatzes. Selbst auf der Unternehmer-freundlichen Insel ist das vergleichsweise wenig. >>>The Guardian
Digitec Galaxus verpasst die Umsatzmilliarde nur knapp: Der Schweizer Online-Konzern gab gestern die Umsatzzahlen für das vergangene Geschäftsjahr bekannt und verpasste die im Frühjahr anvisierte Umsatzmilliarde nur knapp. Der Plattformumsatz beläuft sich für 2018 auf CHF 992 Mio. und stellt damit einen neuen Rekordwert im Schweizer Onlinehandel dar. Der reine Warenertrag wird von Digitec Galaxus auf CHF 950 Mio beziffert. >>>Carpathia-Blog
Parkbob macht Alexa schlau: Das Wiener Start-up hat für Amazons Sprachassistenzsoftware Alexa einen neuen Park-Skill entwickelt. Über die „Parking Made Easy“ genannte Fähigkeit können Nutzer Alexa fragen, ob und wie lange sie auf einem Parkplatz parken dürfen, oder wo sie die nächste Parkgarage finden. >>>Futurezone

BACKGROUND

Ohlala.com: Sex als Plattform-Modell: Als Online-Plattform für "bezahlte Dates" trifft Ohlala.com auf steigendes Nutzerinteresse. Gründerin Pia Poppenreiter berichtet im Interview über die Entwicklung des Services. Die Ohlala-Gründerin können Sie übrigens auch auf der Internet World Expo erleben. Am 12. März spricht sie in der Trend-Arena über ihr Unternehmen. >>>Internetworld

ZAHL DES TAGES

Der E-Commerce-Anteil im deutschen Einzelhandel soll künftig etwas moderater steigen und 2024 bei 15,0 Prozent liegen, prognostiziert ibi research. Das entspreche einem durchschnittlichen jährlichen Anstieg von 6,6 Prozent - nach jährlich 18 Prozent plus in den Jahren 2010 bis 2017. >>>Internetworld



Das könnte Sie auch interessieren