E-Commerce-Trends 3.4.2018 03.04.2018, 08:00 Uhr

Finanzkrise bei Galeria Kaufhof?

Medienberichten zufolge befindet sich Galeria Kaufhof in ernsten finanziellen Schwierigkeiten, Wine in Black sammelt 10 Millionen Euro Verluste an und Donald Trump giftet weiter gegen Amazon.
Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

- NEWS -

Galeria Kaufhof:  Medienberichten zufolge befindet sich der Konzern "in einer ausgeprägten Ertragskrise". Ohne weitere drastische Sanierungsmaßnahmen werde Kaufhof "kurz- bis mittelfristig in einer substanziellen wirtschaftlichen Notlage verbleiben". Auch um die Liquidität sei es nicht gut bestellt: "Ohne Gegenmaßnahmen droht die Zahlungsunfähigkeit." >>> Spiegel 
Wine in Black: Im Jahresabschluss für 2016 findet sich für Wine in Black ein Jahresfehlbetrag in Höhe von rund 2 Millionen Euro. Im Jahr zuvor war es deutlich mehr: 2,8 Millionen Euro. Insgesamt häufte das junge Unternehmen seit dem Start Verluste in Höhe von rund 10 Millionen Euro an. >>> Deutsche Startups 
MyFitnessPal: Offenbar ist es Hackern gelungen, 150 Millionen Profil-Daten von Nutzern der Ernährungs-App an sich zu bringen. Die Entwickler versprechen Aufklärung und fordern die User auf, ihr Passwort zu ändern. >>> Heise 
QVC: Der Teleshopping-Sender erweitert sein Sortiment jetzt erstmals um Kindermode. Ende Mai 2018 starten die Düsseldorfer mit einer Kollektion von Designerin Jette Joop. So will QVC sein Sortiment nun konsequent ausbauen, nachdem es Damen-Mode von Jette Joop seit zwei Jahren beim Händler gibt. >>> Neuhandeln 
Latebird: Die deutsche Antwort auf Amazon Go? Das transportable Containermodul Latebird bietet Platz für 650 Produktgruppen. Die Kunden füllen ihren Einkaufskorb vor Ort per Touchscreen oder mit einer App. Die bestellten Waren erhalten sie dann sortiert nach Größe und Gewicht aus drei Ausgabefächern. >>> Location Insider 
Pflegix: Der Berliner Business Angel Thomas Wötzel investiert einen sechsstelligen Betrag in das Wittener Pflege-Startup Pflegix. "Diese erste Seed-Investition ermöglicht es uns, unsere Plattform nachhaltig weiterzuentwickeln und unser Wachstum voranzutreiben", sagt Gründer Tim Kahrmann. Das Unternehmen, das unter anderem Seniorenbetreuer, Alltagshelfer, Alltagsbegleiter vermittelt, wurde im September 2016 gegründet. >>> Deutsche Startups 

- INTERNATIONAL -

Amazon (I): US-Präsident Donald Trump setzt seine Angriffe gegen Amazon fort. Die US-Postbehörde verliere durch Amazon Milliardensummen, kritisierte Trump am Samstag in einer Nachricht auf Twitter. Bei jedem Paket, das die Post für Amazon ausliefere, mache sie im Durchschnitt 1,50 Dollar Verlust. Dieser Betrug müsse aufhören, forderte er. >>> Heise 
Amazon (II): Inzwischen gibt es kaum noch einen Lebensbereich, in dem Amazon nicht schon seine Fühler ausgestreckt hat. Nun möchte der Online-Riese das Leben seiner Kunden noch ein klein wenig angenehmer gestalten und liefert ihnen nicht nur Putzmittel, sondern die entsprechende Fachkraft für den Einsatz der Produkte gleich hinterher. Das neue Angebot trägt den Namen Amazon Home Assistants über das sich Nutzer eine geschulte Reinigungskraft nach Hause bestellen können. >>> Amazon Watchblog 
La Poste: Zum Einführungspreis von neun Euro im Jahr bietet die französische Post eine Liefer-Flatrate an. Mit dem "Colissimo Pass" können Kunden auf ausgewählten Websites versandkostenfrei bestellen und retournieren. Später soll der Service, der sich momentan noch in der Testphase befindet,  39 Euro im Jahr kosten. >>> Ecommerce News 
Bakker.com: Das größte Gartenbauversandunternehmen Europas, das im Januar Insolvenz anmelden musste, wird einen Neustart durchführen. Laut dem jüngsten Insolvenzbericht des Verwalters Emile ten Berge haben Verhandlungen mit mehreren möglichen Investoren zu einem Asset-Deal geführt. >>> Gabot 
Uber: Der Taxischreck stellt seinen Lieferservice Uberrush zum 30. Juni dieses Jahres ein. Kunden in New York, San Francisco und Chicago konnten sich mit Uberrush Blumen, Wäsche, Lebensmittel und ähnliche Dinge liefern lassen. >>> Engadget 
Walmart: Der Einzelhandelsriese will möglicherweise die Online-Apotheke Pillpack übernehmen. Das Besondere an Pillpack: Die Apotheke verkauft nicht nur rezeptpflichtige Medikamente sondern kümmert sich bei Bedarf auch um das Management der Medikationspläne. >>> Tech Crunch 

- BACKGROUND -

Voice Commerce: Sprachgesteuerte Assistenten von Amazon, Apple, Google und anderen erobern die Haushalte. Noch sind Shopping-Funktionen rar, doch das könnte sich bald ändern. >>> Internet World Business 
Recht: Mit dem März kamen weder der Frühling, noch eine ruhige Zeit für den Online-Handel. Wieder einmal wirbelten – neben zahlreichen Schneeflocken - die Gerichte, Abmahner sowie PayPal und Ebay die Online-Gemeinde durcheinander. Bei Onlinehändler News gibt es einen Rückblick auf wichtigsten Urteile und Gesetze des vergangenen Monats. >>> Onlinehändler News 
Ostergeschäft: Für die meisten Shopbetreiber sind die Osterfeiertage kein Grund zum Feiern. 42 Prozent weniger Umsatz als an normalen Sonntagen erwirtschafteten die Webshops zu Ostern 2017. >>> Ibusiness (für Abonnenten) 
E-Food: Frische ist immer noch einer der großen Knackpunkte beim Online-Einkauf von Lebensmitteln. Künstliche Intelligenz und Machine Learning sollen dem Kunden daher besonders frische Erdbeeren und knackigen Salat garantieren. >>> Etailment 

- ZAHL DES TAGES -

Fünf Millionen Datensätze von Kunden der Kaufhausketten Saks Fifth Avenue und Lord & Taylor haben Hacker gestohlen. Ein Sprecher von Hudson’s Bay, dem Besitzer der beiden Kaufhausketten sowie auch von Galeria Kaufhof in Deutschland, bestätigte den Angriff. Zu diesem Zeitpunkt gebe es aber keine Hinweise darauf, dass der Online-Handel - einschließlich jener von Galeria Kaufhof in Deutschland - beeinflusst sein könnte. >>> Handelsblatt 

- GEHÖRT -

"Für eine Innovation im Zahlungsverkehr bedarf es keiner neuen Technologie. Technologie muss dem Komfort des Nutzers in kanalübergreifenden Situationen dienen."
Ralf Gladis, Gründer und Geschäftsführer von Computop über die Zukunft des Zahlungsverkehrs. >>> Ecommerce Vision 



Das könnte Sie auch interessieren