E-Commerce-Trends 14.11.18 14.11.2018, 05:39 Uhr

Wie Einzelbestellungen die Logistik in die Knie zwingen

Ein Fulfillment-Experte zweifelt an Einzelprodukversand und Gratislieferung, Jägermeister launcht Online-Shops für B2B- und B2C-Kunden und Amazon kassiert 1,5 Milliarden Dollar Subvention für seine neuen Headquarters.
(Quelle: Shutterstock / Vasin Lee)
Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Was eBay in Sachen Logistik plant: Anfang Oktober stellte Ebay zwei neue Logistik-Services für seine Händler vor. Der Online-Händlerbund hat mit Steven Marks, Ebays Head of Shipping & Local Commerce und verantwortlich für die neuen Services, gesprochen. >>>Logistik Watchblog
Hello Fresh wächst und schreibt weiter rote Zahlen: Der Berliner Kochboxen-Versender HelloFresh ist zum weltweiten Markführer geworden. Doch das Geschäft ist hart umkämpft - und die Firma muss ein Jahr nach dem Börsengang weiter rote Zahlen in Kauf nehmen. >>>Internetworld.de
Jägermeister verkauft online: Die Spirituosenmarke sucht künftig auch digital den Weg zu Endverbrauchern und Gastronomen. Im B2C-Webshop können Kunden personalisierte Flaschen mit individuellen Designs ordern. Im B2B-Shop sollen Geschäftskunden ab 2019 auch Werbemittel und Barzubehör wie Zapfanlagen online bestellen können. Getränke sind allerdings nicht im Sortiment. >>>Onlinehaendler-News.de
Cyberport kommt zurück nach Hamburg: Ab dem 15. November ist der Online- und Omnichannel-Händler für IT- und Hardware mit einem Shop-in-Shop in der Galeria Kaufhof an der Mönckebergstraße präsent. Es ist bereits der dritte Shop-in-Shop bei Galeria Kaufhof nach Nürnberg und München. >>>per Mail
Lidl macht beim Black Friday mit: Nach der Aktion zum Singels Day wird im Online-Shop des Discounters bereits das nächste Shopping-Event angekündigt. Unter dem Namen "Lidl Deal Days" wird es vom 23. bis zum 26. November eine Reihe Angebote mit bis zu 55 Prozent Rabatt gegenüber dem unverbindlichen Verkaufspreis des Herstellers geben. Zudem spart man mit einem Gutscheincode die Versandkosten. >>>Giga.de
Bitcoin.de wird zur Bank: Bitcoin.de will mehr sein als ein Marktplatz für Kryptowährungen. Der deutsche Branchenprimus hat nun eine Bank gekauft. Neue Krypto-Produkte sollen folgen. >>>Handelsblatt.com
Bogner holt Digital-Experten in den Aufsichtsrat: Das Münchener Bekleidungsunternehmen hat sich zusätzliche Kompetenz für die Digitalisierung ins Haus geholt. Bereits seit dem 26. Oktober ist Andreas Bermig Mitglied im Aufsichtsrat. Der 38-Jährige zählt zu den Gründern des Internetportals Bonify, das den Nutzern kostenlose Bonitätsprüfungen anbietet. >>>Fashion United

- INTERNATIONAL -

Warmer Subventionsregen für Amazon: New York und Nashville greifen für die Ansiedelung der beiden neuen Amazon-Hauptquartiere in ihren Städten tief in die Taschen. Von New York darf der Unternehmensriese 1,5 Milliarden Dollar Subvention erwarten, in Arlington sind es 573 Millionen Dollar. Amazon selbst will an den neuen Standorten 2,5 Milliarden Dollar investieren und 25.000 neue Jobs schaffen. >>>Spiegel.de
Zalon expandiert nach Schweden: Seit der Einführung des Curated-Shopping-Angebots im Jahr 2015 hat die Zalando-Tochter 1,4 Millionen Outfits kuratiert. Einige Tausend Outfits pro Tag werden zusammengestellt. Eines der Learnings: Kunden ziehen Messenger-Kommunikation dem Anruf vor. >>>Pressemitteilung
Flipkart-Mitgründer nimmt seinen Hut: Der Vorstandsvorsitzende und Mitgründer des indischen Online-Händlers Flipkart, Binny Bansal, ist überraschend zurückgetreten. Es habe einen Vorwurf "ernsten persönlichen Fehlverhaltens" gegen ihn gegeben, teilten Flipkart und dessen neuer Mehrheitsaktionär, der US-Einzelhändler Walmart, mit. >>>Handelsblatt.com
Gucci baut Mass-Customization aus: Nach Taschen und Sneakern können Gucci-Kunden künftig auch Strickwaren personalisieren und mit ihren Intarsien versehen. Möglich ist dies im Online-Shop und ausgewählten Filialen. >>>WWD.com
Jingle will österreichische Händler und Kunden verbinden: Der Ladenbauer Umdasch The Store Makers aus Österreich und das Wiener E-Commerce Start-up Jingle haben einen Investment-Deal vereinbart, um einen digitalen Marktplatz für stationäre Händler und Konsumenten zu schaffen. In einer App werden dabei alle Produkte und die zugehörigen Informationen, Preise und Verfügbarkeiten der umliegenden Händler auf einen Blick gebündelt. >>>Fashion Network

- BACKGROUND -

So zwingen Einzelbestellungen die E-Commerce-Logistik in die Knie: Sinkende Warenkörbe im Online-Handel sorgen für neue Herausforderungen im Fulfillment. Das hat zuletzt ausgerechnet der "Schrei-vor-Glück"-Versender Zalando bei der Bekanntgabe seiner Quartalszahlen verkündet. Weil in der Logistik der Aufwand durch Transaktionen verursacht wird, sind sinkende Warenkörbe und steigende Bestellungen ein Problem. Welche Weichen Online-Händler in der Logistik stellen müssen, um mit dem sich ändernden Kundenverhalten Schritt zu halten, skizziert Oliver Lucas, Experte für Prozess-Optimierung und Fulfillment bei Ecom Consulting. >>>Pressemitteilung
Bahn frei für deutsche Versandapotheken: Nach monatelangen Verhandlungen mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) weitgehend geschlossen Abschied von der Forderung nach einem Rx-Versandverbot genommen. Im Gegenzug sollen die Apotheken 350 Millionen Euro zusätzliches Honorar erhalten. Das sind im Schnitt 18.000 Euro Rohertragplus pro Apotheke. >>>Apotheke adhoc
OLG München lässt Bewertungsportal Schadensersatz bezahlen: Drei Fitness-Studios haben Yelp auf Unterlassung verklagt, weil bei Yelp nur Wertungen eingingen, die von einer Empfehlungssoftware nach verschiedenen Kriterien ausgewählt und mit dem Prädikat empfohlen versehen wurden. Die Gesamtbewertung wurde dadurch nach unten gezogen, sagten die Kläger - und letzten Endes auch die Richter. >>>Heise.de
Blockchain ist für deutsche Firmen meist kein Thema: Sechs von zehn Unternehmen haben sich überhaupt noch nicht mit dem Thema Blockchain beschäftigt, zeigt eine Studie vom Bitkom. Gerade einmal jedes achte Unternehmen sieht sich selbst dem Thema gegenüber aufgeschlossen. Jedes elfte ist sogar kritisch und ablehnend eingestellt. >>>Internetworld.de

- ZAHL DES TAGES -

50 bis 70 Fotos schießt Zalando pro Artikel. Die besten fünf bis sieben kommen in den Shop. Wie sich die Modefotografie bei Zalando in den vergangenen fünf Jahren veränderte, schildert der Modeversender in seinem Blog. >>>Zalando-Blog

- GEHÖRT -

"Das Aufwachsen eines Unternehmens ist in etwa so, als wenn man jeden Tag vor dem Spiegel steht und gar nicht merkt, wie sehr man sich verändert hat."
Hello-Fresh-Mitgründer Dominik Richter zieht nach dem Börsengang eine Zwischenbilanz und schildert, wie flach Hierarchien noch sein dürfen, wenn Aktionäre schnelle Erfolge erwarten und wie viel Offenheit und Mut zum Risiko möglich ist, wenn der Aktienkurs zum ewigen Gradmesser wird. >>>Handelsblatt.com



Das könnte Sie auch interessieren