E-Commerce-Trends 09.01.2018 09.01.2019, 07:17 Uhr

Desaströses Weihnachtsgeschäft für Jet.com

Amazon ist zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt aufgestiegen, Jet.com ist weiterhin im freien Fall, Google macht seinen Sprachassistenten zum Übersetzer und Amazon-Kunden in den USA bekommen Produktproben zugeschickt.
(Quelle: shutterstock @Vasin Lee)

NEWS

Second-Hand-Modemarktplatz Micolet will nach Deutschland: Der vor gut drei Jahren in Spanien gestartete Recommerce-Marktplatz Micolet will seine Präsenz in Deutschland in diesem Jahr ausbauen. Bisher können deutsche Kunden nur die auf dem Marktplatz angebotene Second-Hand-Mode kaufen, noch in diesem Jahr soll aber auch der Verkauf von Mode über die Plattform möglich gemacht werden. Dafür muss der Kundenservice in Deutschland aber in den kommenden Monaten noch deutlich ausgebaut werden. >>>Onlinehändler-News
Wie Outlet46 es mit Restposten zum Hidden Champion schaffte: Das niedersächsische Startup betreibt eines der größten Online-Outlets Deutschlands – und fliegt trotz Millionen Kunden noch unter dem Radar. >>>Gründerszene
Pinterest holt Amazon-Manager: Die Foto-Community Pinterest möchte die Plattform in den deutschsprachigen Ländern sowie Skandinavien stärker vermarkten. Dafür hat das Unternehmen den bisherigen Vermarktungschef von Amazon Deutschland an Bord geholt. Philip Missler heuert im April als Country Manager D-A-CH & Nordic bei Pinterest an. >>>Lebensmittelzeitung (nur für Abonnenten)

INTERNATIONAL

Amazon schickt Usern individuell zugeschnittene kostenlose Probeprodukte: Der Online-Marktplatz setzt in den USA auf ein neues Werbemittel. Hersteller und Marken können Amazon-Kunden über den Marktplatz kostenlose Produktproben zuschicken. Dabei sorgt der Amazon-Algorithmus für eine möglichst gezielte Ansprache: Die Produktproben werden an die Kunden geschickt, deren Kauf- und Surfhistorie ein Grundinteresse an den beworbenen Produkten impliziert. >>>The Verge
Wachstum von Coop@Home schwächt sich wieder ab: Der Schweizer Online-Supermarkt hat das vergangene Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatzplus von 6,7 Prozent abgeschlossen. Das verrät jetzt der Coop-Konzern in einer aktuellen Pressemeldung, ohne dabei aber konkrete Zahlen zu nennen. 2017 hatte Coop@Home allerdings noch ein Plus von 10,5 Prozent verbuchen können. >>>neuhandeln
Desaströses Weihnachtsgeschäft für Jet.com: Der einst als Amazon-Herausforderer gehypte Online-Marktplatz ist weiterhin im freien Fall. Im Dezember verzeichnete das Portal lediglich 8 Millionen Visits, 63 Prozent weniger als im Vorjahr. Damit setzt Jet.com den Abwärtstrend fort, der bereits im April 2017 einsetzte. Auch ein Relaunch im letzten September konnte an dem Abwärtstrend nichts ändern. >>>Marketplace Pulse
US-Kaufhauskette Sears steht vor dem Aus: Zuletzt war noch über eine milliardenschwere Übernahme durch den Privat-Investor Eddie Lampert spekuliert worden. Offenbar konnte aber keine Einigung mit dem Sears-Managment erzielt werden. Nun liegt das Schicksal von Sears offenbar in den Händen eines New Yorker Insolvenzrichters. >>>Handelsblatt
Google macht seinen Sprachassistenten zum Übersetzer: Der Google Assistant kann Unterhaltungen in gut zwei Dutzend Sprachen übersetzen, darunter auch Deutsch. Der Sprachassistent hört sich jeden Satz an und wiederholt ihn in der jeweils anderen Sprache. Zur CES kommt der Service unter anderem im Hotel Caesars Palace in Las Vegas zum Einsatz. Zu den unterstützten Sprachen gehören neben Deutsch unter anderem auch Französisch, Italienisch, Schwedisch, Russisch, Koreanisch und Japanisch. >>>Handelsblatt

BACKGROUND

Wie Amazon den Einzelhandel knacken will: Amazons nächstes großes Ziel ist der stationäre Einzelhandel, ist sich Mirjam Hecking vom manager magazin sicher. Sie fasst das Amazonsche Engagement rund um Whole Foods, Amazon Go und den 4-Star-Kaufhäusern treffend zusammen - und mahnt an, dass die chinesischen Konkurrenten wie Alibaba auf diesem Feld schon viel weiter sind. >>>manager magazin
Internationaler Einkauf nach dem Ende des Geoblockings: Noch vor sechs Wochen wurden Online-Käufer beim Shoppen im Ausland automatisch zurück auf die heimische Webseite geleitet. Durch eine EU-Regel fällt diese Hürde weg. Bei welchen Produkten sich die neuen Einkaufsmöglichkeiten besonders rechnen, weißt die >>>Welt
Neue Ideen für Werbeartikel für Shopbetreiber: Grundsätzlich sind Geschenke eine gute Möglichkeit, um Kunden und Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden. Die Akquise von Neukunden ist die eine Herausforderung, das Binden von Kunden die andere. Welche Werbegeschenke Neu- und Stammkunden jenseits von Kugelschreibern und Feuerzeugen erfreuen, weiß >>>E-Commerce Vision

ZAHL DES TAGES

797 Milliarden US-Dollar war Amazon am Montag an der Börse wert. Damit stieg der Konzern erstmals zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt auf und überflügelt den bisherigen Spitzenreiter Microsoft. >>>Internetworld

GEHÖRT

„Ich bin da ziemlich reingestolpert. Wir haben von Null angefangen, haben Systeme verglichen, eine Agentur gesucht, uns nächtelang in Schnittstellenbeschreibungen eingelesen, uns mit Verpackungs- und Lebensmittelkennzeichnungsverordnungen auseinandergesetzt und sicherlich die ersten tausend Bestellungen selbst gepackt und zur Post gefahren.“
Die Gourmesso-Gründerin Nora Feldhaus-Hofbauer spricht im "Women in E-Commerce"-Podcast von shopanbieter.de über ihren Weg in den E-Commerce, über ihre ambivalentes Verhältnis zu Nestlé und darüber, warum noch niemand eine kompostierbare Kaffeekapsel entwickelt hat. >>>shopanbieter.de



Das könnte Sie auch interessieren