E-Commerce-Trends 07.03.2020, 07:00 Uhr

Coronavirus: Internet World Expo 2020 verschoben

Aufgrund unerfüllbarer behördlicher Auflagen zum Coronavirus wird die Internet World Expo 2020 verschoben, Amazon Business ändert die Richtlinie für die Rechnungsstellung und Esprit investiert 40 Millionen Euro in den neuen Onlineshop.
(Quelle: shutterstock.com / Vasin Lee)

- NEWS -

Die INTERNET WORLD EXPO 2020 wird verschoben: Die INTERNET WORLD EXPO, die am kommenden Dienstag und Mittwoch hätte stattfinden sollen, wird verschoben. Davon betroffen sind auch die Side Events der Veranstaltung. Der Grund dafür sind unerfüllbare Auflagen des Referats für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München zur aktuellen Coronavirus-Situation. >>> Internet World Business
Amazon Business ändert Richtlinie für die Rechnungsstellung: Amazon will die Richtlinie für die Rechnungsstellung auf seinem B2B-Marktplatz Amazon Business ab dem 20. März 2020 anpassen. Laut der Mitteilung im Seller Central können Online-Händler ab dann ihren Business-Kunden Rechnungen und Gutschriften nicht mehr wie bisher als E-Mail-Anhang über das Käufer-Verkäufer-Postfach zur Verfügung stellen. Stattdessen müssen Anbieter herunterladbare Rechnungen und Gutschriften über den Umsatzsteuer-Berechnungsservice von Amazon bereitstellen oder diese ins Seller Central hochladen. >>> Onlinehändler News
Rund 40 Millionen Euro hat der Modehändler Esprit in seine neue E-Commerce-Plattform investiert. In Deutschland soll sie in diesem Sommer an den Start gehen. >>> Internet World Business
(...)
Diese Meldung ist Teil des täglichen Newsletters "E-Commerce-Trends", den wir jedem Morgen vor 8.00 Uhr per E-Mail verschicken. Heute berichten wir auch noch über Notebooksbilliger, Karstadt Sport, Douglas u.v.m. Hier geht es zum Newsletter-Abo.



Das könnte Sie auch interessieren