E-Commerce-Trends 20.03.19 21.03.2019, 06:45 Uhr

Bereitet ein Däne die Fusion von Asos und Zalando vor?

Der dänische Milliardär Anders Horch Povlsen stockt seine Anteile bei Zalando auf, Zalando schaltet Apple Pay ab, Zooplus launcht eine neue Premium-Händlermarke, Amazon ist in Sachen Mode größer als gedacht und Uber greift das Frachtgeschäft in Europa an.
(Quelle: Shutterstock / Vasin Lee)
Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Zalando schaltet Apple Pay ab: Drei Monate nach dem Launch beendet Zalando das Payment-Experiment mit Apple Pay. Der Grund: die Wahl unterschiedlicher Versandarten, Lieferung an Packstationen oder Paketshops sowie das Einlösen von Gutscheinen und Geschenkkarten seien nach Aussagen einer Sprecherin mit Apple Pay nicht möglich, würden aber von den Kunden erwartet. Die Kunden allerdings äußern sich eher verärgert. Bei anderen Händlern klappt es doch auch, so der Tenor. >>>t3n.de
Zooplus launcht neue Premium-Marke Medoca: Der Tierbedarfsversender hat seine Prognose, im kommenden Jahr die Umsatzschwelle von zwei Milliarden Euro zu knacken, als "zu ambitioniert" kassiert. Auch im Marketing will Zooplus umdenken und weniger stark auf Google setzen. Stattdessen will sich Zooplus breiter aufstellen und kreativer werden. Neu ist auch eine Plattform-Strategie, die stark auf Pet Services setzt, sowie die neue Premium-Marke Medoca. Von Amazon fühlt sich Zooplus-Gründer Cornelius Patt nicht bedroht. Nur eins von fünf Produkten von Zooplus sei auch bei Amazon direkt erhältlich - und das meist teurer und mit weniger verlässlichem Lieferservice. >>>Welt.de
Media-Saturn übt Aderlass im Marketing: Die oberste Marketingriege rund um Marketing-Chef Alexander Ewig verlässt den Elektronikhändler Media-Markt-Saturn. Das Unternehmen erklärt die Abgänge mit einer Neustrukturierung der Management-Abläufe. >>>Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)
So hat Keller Sports seinen Shop für die Zukunft gerüstet: Vor kurzem wurde Keller Sports für seinen Online-Shop mit dem Shop Award ausgezeichnet. CTO Florian Otte zeigt die technische Entwicklung auf und erklärt, wieso Keller Sports heute mit einem selbst entwickelten System arbeitet. >>>SAZ Sport
Juul öffnet deutschen Webshop: Der E-Zigarettenhersteller geht mit einem eigenen Onlineshop an den Start. Ab sofort können Raucher in Deutschland einzelne Produkte des US-Unternehmes online bestellen. Das Unternehmen legt dabei ein besonderes Augenmerk auf Jugendschutz. >>>Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)
Doc Morris kritisiert Rabattverbote von Jens Spahn: Bei Europas größter Versandapotheke sind die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn, ausländischen Versandhändlern Kundenrabatte für rezeptpflichtige Arznei wieder komplett zu verbieten, erwartungsgemäß auf heftige Kritik gestoßen. "Mit Befremdung" stelle man fest, dass der Europäische Gerichtshof und sein Urteil zur Boni-Gewährung von 2016 "vorsätzlich missachtet werden soll", sagte der Vorstandschef des niederländischen Versandhändlers DocMorris, Olaf Heinrich, dem Berliner "Tagesspiegel". >>>Pressemitteilung

- INTERNATIONAL -

Amazon macht bei Anzeigen Druck: Amazon ließ seine Vendoren und Brands, die an Amazon im Wholesale verkaufen, wissen, dass sie keine Produkte mehr bewerben dürfen, die Amazon nicht mit Gewinn an die Kunden verkaufen kann. Damit will Amazon seine Gewinne in einem margenschwachen Geschäft ankurbeln. Brands, die weiter Werbung schalten wollen, müssen gezwungenermaßen günstiger an Amazon verkaufen. Der Schritt ist allerdings nicht ohne Risiko, da Amazon auch im Werbegeschäft massiv verdient. >>>CNBC.com
Zalando und Asos vor der Fusion? Will der Däne und Multi-Milliardär Anders Horch Povlsen die beiden Modehändler zusammenführen und mittels Fusion ein europäisches Mode-Amazon entstehen lassen? Darauf weist zumindest "Der Aktionär" aktuell hin. Der dänische Multi-Milliardär halte 26,66 Prozent der Asos-Anteile und sei damit größter Aktionär der britischen Gesellschaft, schreibt der Dienst. Gleichzeitig habe Povlsen seinen Anteil an Zalando innerhalb weniger Wochen auf über zehn Prozent aufgestockt. Noch fehle ihm aber die erforderliche Minorität, um beide Unternehmen zusammenzuführen und so ein Unternehmen mit einem Börsenwert jenseits der Zehn-Milliarden-Euro-Marke zu schaffen. >>>Der Aktionär
Walmart's CTO nimmt den Hut: Jeremy Kings letzter Tag bei Walmart wird der 29. März 2019 sein. Darüber informierte der US-Handelsriese die Belegschaft in einem internen Memo. Bis ein Nachfolger gefunden ist, wird Fiona Tan, Senior Vice President für Customer Technology bei den Walmart Labs seine Aufgaben übernehmen. King kam 2011 zu Walmart und sorgte maßgeblich dafür, dass die E-Commerce-Plattform schneller, wettbewerbsfähiger und kundenfreundlicher und Offline- und Online-Geschäft stärker verzahnt wurde. >>>Reuters.com
Pinterest und Airbnb stellen gemeinsamen Reiseführer vor: Pinterest und Airbnb bieten Kunden künftig gemeinsame Reiseführer an. Über die können sich Nutzer inspirieren lassen und anschließend ihre Unterkünfte buchen. >>>Adweek.com (für Abonnenten)
Uber will auch in Europa Fracht an Spediteure vermitteln: Uber will auch in Europa bei der Vermittlung von Fracht an Spediteure mitmischen. Der entsprechende Dienst Uber Freight soll rund zwei Jahre nach den USA in den kommenden Wochen zunächst in den Niederlanden an den Start gehen, wie das Start-up aus San Francisco am Mittwoch ankündigte. >>>Handelsblatt.com

- BACKGROUND -

Wie sich Händler über digitale Läden gesund schrumpfen können: Accenture-Mann und Co-Herausgeber Mathias Gehrckens sieht bei vielen Handelsunternehmen noch deutliche Defizite im Transformationsprozess. Seine Forderung: Händler müssen ihre Kunden besser kennenlernen. >>>wuv.de
Das sind die häufigsten fünf SEO-Fehler: Eine saubere Website ist nicht nur für SEO wichtig, sondern auch für die Nutzererfahrung von großer Bedeutung. SEMrush nennt die fünf häufigsten Fehler beim Webseite-SEO und erklärt, wie man sie beheben kann. >>>Internetworld.de
Vodafone stellt vernetzten Türöffner für Paketboten vor: Ein kleines Kästchen an der Haustür könnte Paketboten künftig die Auslieferung von Paketen erleichtern. Vodafone und das Hamburger Startup Uniberry haben gemeinsam ein digitales Türöffner-System vorgestellt. >>>t3n.de
Mehr als 30 Millionen verkaufte E-Books: Die Krisenstimmung am Buchmarkt in Deutschland hält an. Vor allem die Jüngeren verbringen ihre Zeit lieber mit Laptop und Smartphone. Das elektronische Lesen aber wird immer beliebter. >>>Internetworld.de
Online-Handel hat viele Funktionsfehler: Applause, Anbieter für Qualitätssicherung von Webseiten, Mobile-Apps, IoT-Produkten und In-Store-Technologien, hat die Online- und Offline-Usability und Funktionalität der Online-Angebote führender Einzelhändler in Deutschland, den USA und Großbritannien untersucht und miteinander verglichen. Insgesamt fanden die Tester mehr als 3.000 Bugs auf 52 Websites - rund ein Drittel davon wurden als "schwerwiegend" eingestuft. Die Fehler haben die Funktionalität der Websites erheblich beeinträchtigt und Kunden davon abgehalten, Einkäufe abzuschließen. Die wenigsten Fehler wurden in Deutschland gefunden (23%), gefolgt von den Vereinigten Staaten (32%). Großbritannien weist den höchsten Anteil an Fehlern (45%) auf. >>>Marketing Börse

- ZAHL DES TAGES -

Über 200.000 Verstöße wurden seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gemeldet und Bußgelder in Höhe von knapp 56 Millionen Euro verteilt. Der dickste "Strafzettel" ging an Google. >>>Internetworld.de

- GEHÖRT -

"Wir finden es bemerkenswert, dass Amazon nicht als Zielseite für Textilien bekannt ist, sich aber mittlerweile zum Branchenführer entwickelt hat."
Analysten von Wells Fargo ermittelten nach einer Befragung von 1.500 US-Verbrauchern, dass Amazon in den USA inzwischen 9,9 Prozent Marktanteil am Modehandel hält. Walmart folgt mit 8,3 Prozent auf Platz zwei. Für kommendes Jahr rechnen die Analysten mit einem Anteil von 12,1 Prozent. >>>Yahoo Nachrichten



Das könnte Sie auch interessieren