E-Commerce-Trends 14.11.17 14.11.2017, 07:50 Uhr

Amazon will mehr Versicherungen verkaufen

MyEnso baut den Online-Supermarkt, den Kunden wirklich wollen, Karstadt sucht Marktplatz-Manager, Locamo trommelt im TV, Flixbus expandiert in die USA, Rakuten imitiert Amazon Prime und Amazon liebäugelt mit Versicherungen.
Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne bequem und kostenfrei vor 8.00 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Gratis-Online-Abo.

- NEWS -

myEnso: Anfang Dezember soll mit myEnso ein Online-Supermarkt starten, der voll auf die Kundenbedürfnisse beim Online-Kauf von Lebensmitteln einzahlt. Mitgründer Thorsten Bausch erzählt, wie sich ein bundesweiter Rollout für ihn rechnet und warum nie ein Händler in myEnso wird investieren dürfen. >>>Internetworld.de
Karstadt: Das Warenhaus will offenbar bei der Marktplatzausrichtung Vollgas geben. Aktuell werden weitere Online-Marktplatz-Manager gesucht. >>>ibusiness
Locamo: Der lokale Online-Marktplatz will sich mithilfe von TV-Werbung mehr Bekanntheit verschaffen. Von 14. November an gibt es zwei 15-Sekünder auf RTL und Vox zu sehen. >>>Onlinehaendler-News.de
Flixbus: Das deutsche Bus-Startup geht in die USA. Auch in Deutschland und Europa wächst das Unternehmen rasant: dank Customer Centricity. Künftig soll auch Virtual Reality eine Rolle spielen. >>>Lead Digital
Rakuten: Der japanische Marktplatz hat in Deutschland ein neues Online-Ökosystem aufgebaut, in dem der Marktplatz, der Streaming-Dienst Rakuten TV und der Messenger-Service Rakuten Viber zusammengefasst werden. Zeitgleich hat das Unternehmen eine neue Premium-Mitgliedschaft, den „Club Rakuten“ vorgestellt, der ähnlich wie Amazon Prime diverse Vorteile gegen eine Jahresgebühr bieten soll. >>>Onlinehaendler-News.de
Verivox: Erst Aboalarm, nun Outbank: Die ProSiebenSat.1-Tochter Verivox macht aktuell gleich mit zwei Übernahmen von sich reden. Für die Banken- und Fintech-Branche könnten die Zukäufe des Vergleichsportals gefährlich werden. >>>Internetworld.de
Shop.co: Im Frühjahr gab es Geld für das deutsch-amerikanische Shop.co. Nun befindet sich das Startup offenbar in fortgeschrittenen Übernahmeverhandlungen. >>>Gründerszene.de
DPD: Der internationale Paket- und Expressdienstleister DPD positioniert sich mit seinem Produkt DPD Food als Versandpartner für den Online-Lebensmittelhandel. Als erster Kunde nutzt der Kochbox­anbieter Hellofresh die Kombination aus Expresslieferung und stundengenauer Zustellprognose. Auch für die Onlinehändler My Time und Gourmondo liefert DPD frische Lebensmittel aus. >>>Eurotransport.de

- INTERNATIONAL -

Amazon: Der Versandhändler will in den Versicherungsmarkt einsteigen und sucht bereits Personal mit Sprachkenntnissen in Deutsch, Französisch und Spanisch. Zunächst geht es zwar nur um Policen für Produkte. Das aber könnte nur der Anfang sein. Die Branche spricht denn auch von einer echten Bedrohung. >>>Sueddeutsche.de
Amazon: Amerikanische Marketplace-Händler reagieren sehr nervös auf eine Änderung bei der Berechnung der ODR (= Order Defect Rate) auf dem Online-Marktplatz. Die ODR ist die zentrale Metrik, die die Kundenzufriedenheit misst. Übersteigt diese einen bestimmten Prozentsatz, drohen dem Händler Restriktionen bis hin zur Suspendierung des Händler-Accounts. Was sich geändert hat, weiß Wortfilter.de. >>>Wortfilter.de
Amazon: Der E-Commerce-Riese scheint mit dem Londoner Busunternehmen Go-Ahead zu verhandeln. Offenbar sollen Depots als Logistik-Hubs genutzt und die Busse auch zum Transport der Pakete genutzt werden. >>>Tamebay
Asos: Da präsent sein, wo die Kunden sind - unter diesem Motto hatte der britische Modeversender eine ganz neue Idee. Für die E-Game-Serie “Need for Speed Payback“ hat das Asos-Designteam die digitalen Outfits der drei Hauptcharaktere verändert. Jedem Spiel liegt auch ein Asos-Discountcode von 20 Prozent bei. >>>Textilwirtschaft.de
Erste Bank: Das Wiener Finanzinstitut will seine Online-Banking-Plattform „George“ bald auch im Ausland anbieten. In Österreich hat die Plattform bereits über eine Million aktive Nutzer. Das Projekt startet in der Slowakei und Tschechien. >>>Wiwo.de
Uber: Die Investition des japanischen Elektronikkonzerns Softbank in den Fahrdienst Uber wäre das bislang deutlichste Zeichen dafür, dass dessen Neuanfang gelingt. Denn das Start-up braucht dringend einen Neustart. >>>Handelsblatt.com

- BACKGROUND -

Weihnachtslogistik: Weil immer mehr Menschen online nach passenden Weihnachtsgeschenken suchen, bahnt sich in diesem Jahr ein Paket-Chaos an. Schätzungen zufolge könnten 2017 bis zu 30 Millionen Pakete mehr (!) an der Haustür abgegeben werden als vor einem Jahr. Der Bundesverband BIEK schlägt Alarm: „Für die Unternehmen wird es immer schwieriger, den zunehmenden Bedarf an geeigneten Zustellern zu decken“, sagt Elena Marcus-Engelhardt, Sprecherin des Bundesverbands Paket und Expresslogistik. Engpässe könnten drohen. >>>Chip.de
SEO-Trends: SEO-Papst Rand Fishkin hat seine Prognosen für das SEO 2018 veröffentlicht. Auf 66 Folien, die für alle SEO-Verantwortlichen eine Art Bibel sind, erklärt er, welche Faktoren im kommenden Jahr das Ranking bestimmen werden und wie Veränderungen bei Google, im Suchverhalten und in der Technik das SEO 2018 beeinflussen. >>>Slideshare.net
Online-Marktplätze: Online-Plattformen wie Amazon oder Ebay sollen künftig in Deutschland für Umsatzsteuerbetrüger auf ihrem Marktplatz einstehen. Die Sanktionen könnten im Extremfall bis zur Abschaltung der Internetseite reichen. Das hat die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" aus Kreisen der Länderfinanzminister erfahren. Die zuständigen Leiter der Steuerabteilungen tagen in Berlin und wollen heute Vorschläge erörtern. >>>FAZ.net
Online-Marktplätze: Über Marktplätze wird der Löwenanteil des deutschen ECommerce-Umsatzes generiert. Und sie schießen wie Pilze aus dem Boden. Welche Marktplatzstrategien deutsche Händler mit welchem Kanalmix verfolgen, hat iBusiness erhoben. >>>ibusiness
Verpackungsverordnung: Am 1. Januar 2019 tritt das Verpackungsgesetz in Kraft. Es löst die Verpackungsverordnung, die bis dahin noch gelten wird. Ziel des Gesetzes ist es, das Recycling von Verpackungsabfällen noch stärker zu fördern. Das Gesetz gilt für alle, die Verpackungen herstellen oder in den Verkehr bringen – also auch für Online-Händler. Was das für die Praxis bedeutet, verdeutlicht der auf Versandhandel spezialisierte Rechtsanwalt Rolf Becker von der Kanzlei Wienke & Becker. >>>Neuhandeln.de
Online-Apotheken: Der E-Commerce revolutioniert den Markt für frei verkäufliche Medikamente. Fachleute sprechen bereits von der „Amazonisierung“ des so genannten OTC-Geschäfts. Etablierte Anbieter geraten in die Defensive. >>>Handelsblatt.com
Digitalisierung im Handel: Handelsexperten schlagen Alarm: Nach einer neuen Studie des Beratungsunternehmns PwC vernachlässigen viele Unternehmen im Handel den digitalen Umbau ihrer Geschäfte. Jedes fünfte Unternehmen habe sich noch nicht eingehend mit dem Aufbau digitaler Fähigkeiten beschäftigt, schreiben die Verfasser in dem Bericht. >>>Internetworld.de

- ZAHL DES TAGES -

24 Prozent der Konsumenten, die Click & Collect nutzen, kaufen bei der Abholung noch zusätzlich etwas in der Filiale. Das ergab eine Umfrage von JDA unter 8.238 Konsumenten in Frankreich, Deutschland, UK und Schweden. >>>Tamebay

- GEHÖRT -

"I don’t believe we have an online and offline consumer. (…) We need to stop talking about what is the digital strategy."
Der neue L’Oréal-CMO für Westeuropa, Stéphane Bérubé, will den E-Commerce-Anteil am Gesamtumsatz, der derzeit bei 20 Prozent liegt, deutlich ausbauen und arbeitet dazu an einem Kulturwandel im Konzern. >>>Marketing Week




Das könnte Sie auch interessieren