E-Commerce-Trends 18.12.18 18.12.2018, 07:31 Uhr

Amazon launcht neue Shopping-Funktionen

Amazon setzt auf AR und Personalisierung, Zalando-Aktie rauscht in den Keller, Asos will nach der Gewinnwarnung wieder mehr werben, Getnow meldet einen guten Start in Neuss und Ü60-Kunden setzen auf Mobile Only.
(Quelle: Shutterstock / Vasin Lee)
Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Amazon launcht neue Shopping-Funktionen: Amazon hat jetzt in Deutschland seinen Auswahldienst Scout gestartet. Amazon Scout zeigt je nach Vorliebe personalisierte Empfehlungen. Zeitgleich ist Amazon AR View gestartet. Mit der Funktion lassen sich Produkte vor dem Kauf im eigenen Zuhause anschauen. >>>t3n.de
Amazon-Streik bringt Weihnachtsgeschenke in Gefahr: Erst vor wenigen Tagen betonte Amazon noch, dass alle Weihnachtsgeschenke trotz Streiks pünktlich geliefert werden. Nun besteht wohl doch die Gefahr, dass Lieferungen nicht pünktlich ankommen. Grund dafür sind Proteste an zwei Amazon-Standorten. >>>Internetworld.de
Asos-Warnung wirkt auf Zalando verheerend: Die Zalando-Anleger erleben ein verheerendes Börsenjahr: Mit einem Kurssturz von zeitweise fast 18 Prozent erreichten die Papiere des Online-Modehändlers am Montagvormittag ihr tiefstes Niveau seit gut vier Jahren. Damit fehlt ihnen nicht mehr viel bis zu ihrem Rekordtief bei 17,01 Euro, auf das sie am 8. Oktober 2014 wenige Tage nach ihrem Börsen-Debüt gerutscht waren. >>>Internetworld.de
Getnow startet erfolgreich in Neuss: Rund einen Monat nachdem der Online-Supermarkt Getnow im Rhein-Kreis an den Start gegangen ist, zieht Geschäftsführer Dominik Reinartz eine positive Bilanz. "Es ist gut angelaufen und wir sind zufrieden", sagt der Neusser. Die Ziele des Startups sind ehrgeizig: Bis Ende 2019 soll ganz Deutschland von Getnow beliefert werden. >>>RP Online

- INTERNATIONAL -

Asos will wieder mehr werben: Noch im Oktober hatte der britische Modeversender angekündigt, die Werbeausgaben von sechs auf vier Prozent des Umsatzes senken zu wollen. Doch nach der jüngsten Gewinnwarnung und einem schlechten November-Geschäft werden die Spendings wieder erhöht. >>>The Drum
H&M legt flotten Jahresendspurt hin: H&M kommt langsam wieder auf Spur. Im vierten Geschäftsquartal legte der Textilkonzern einen flotten Jahresendspurt hin und wuchs dabei so stark wie seit drei Jahren nicht mehr. >>>Internetworld.de

- BACKGROUND -

So kommt kühle Ware auch kühl beim Kunden an: Der Versand frischer Lebensmittel ist eine logistische Herausforderung. Wird die Kühlkette unterbrochen, muss die Ware auf den Müll. Egal ob Obst oder Kaviar - auf die richtige Verpackung kommt es an. >>>Internetworld.de
Chancen von Krypto-Cash: Der Bitcoin gilt als die "Mutter aller Betrügereien". Fest steht, dass viele, die auf dem Höhepunkt des Bitcoin-Booms in digitale Währungen investierten, es heute bitter bereuen. Ob man Kryptowährungen deshalb 2019 ganz abschreiben sollte, steht auf einem anderen Blatt. >>>Internetworld.de
Basel öffnet an Adventssonntagen die Läden: Am 3. Advent rufen die Läden in der Basler Innenstadt zum Sonntagsverkauf. Viele Kunden schätzen das – und ziehen den Stadtbummel dem Online-Shopping vor. >>>Telebasel.ch

- ZAHL DES TAGES -

Die Ü60-Generation hat das Online-Shopping auf dem Desktop übersprungen und steigt direkt ins Mobile Shopping ein, zeigt eine Analyse von Websale und dem ECC Köln. Viele Händler sind auf die Mobile-Only-Nutzung der älteren Kunden aber noch unzureichend vorbereitet. >>>Pressemitteilung

- GEHÖRT -

"Ja, die Verödung von Innenstädten ist ein Problem, aber nach außen zu jammern, holt uns die Leute auch nicht zurück."
Der Ebersberger Buchhändler Sebastian Otter und seine lokalen Handelskollegen haben ganz unterschiedliche Methoden, mit der Konkurrenz aus dem Web umzugehen. >>>Sueddeutsche.de



Das könnte Sie auch interessieren