Micro Moments
Quelle: shutterstock.com/Profit Image
Serie, Teil 2 09.05.2020, 11:33 Uhr

So erkennen E-Commerce-Teams "Micro Moments"

Nur wer mit dem Kunden im Verlauf der Mobile Customer Journey interagiert, weiß, was dieser gerade benötigt. Wie E-Commerce-Teams solche "Micro Moments" erkennen.
Von Steve Gershik, Chief Marketing Officer bei Inriver
Die Konsumenten genau dann mit ­Inhalten zu erreichen, wenn diese für sie relevant sind, spielt im Mobil-Zeitalter ­eine wichtige Rolle. Solche Zeitfenster sind kurz - doch es gibt viele. Google hat dafür den Begriff Micro Moments eingeführt. Ausgangspunkt für eine Interaktion ist immer eine Suchanfrage. Je nachdem, was der Konsument sucht, werden vier verschiedene ­Kategorien von Momenten unterschieden: I-want-to-know, I-want-to-go, I-want-to-do und ­I-want-to-buy.

Unternehmen und Marken können die Methode auf vielfältige Art und Weise nutzen und sich quasi in jedem Micro ­Moment in die Customer Journey eines Konsumenten einklinken. Hierfür müssen sie aber drei grundlegende Regeln beachten: be there, be useful, be quick.

3 Monate, 3 Euro*, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt INTERNET WORLD BUSINESS Digital PLUS testen!
Ihre Vorteile mit Digital PLUS:
  • • alle PLUS-Artikel auf internetworld.de lesen
  • • alle digitalen Ausgaben auf allen Devices lesen
  • Zugang zum digitalen Heftarchiv
  • • INTERNET WORLD Newsletter - Daily und Weekly
  • • täglicher Newsletter Commerce Shots – das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • • monatlich kündbar!
  • *) danach 9,90 EUR / Monat