Paketzustellung 22.08.2019, 09:06 Uhr

DHL schränkt Paketkasten-Service deutlich ein

Die Deutsche Post DHL schränkt den Service seiner Paketkästen deutlich ein. Ab dem 30. September werden keine Pakete mehr aus den Kästen abgeholt. Zudem wird die App komplett eingestellt.
(Quelle: DHL )
Die Deutsche Post DHL räumt derzeit etwas bei ihren Dienstleistungen auf. Nachdem bekannt wurde, dass der Logistik-Dienstleister keine Lebensmittel-Lieferungen mehr für Amazon Fresh abwickeln will, da sich diese aus Kostengründen nicht rentieren, wird ein weiterer Service deutlich eingeschränkt.
Wie MobiFlip berichtet, hat DHL die Nutzer seines DHL Paketkastens in einem Schreiben darüber informiert, dass der Dienst eingeschränkt wird. Konkret wird der Logistik-Dienstleister ab Ende September keine Pakete mehr kostenlos abholen. Stattdessen sollen die Kunden laut DHL doch den Service "Mitnahme bei Gelegenheit" nutzen. Dabei können Kunden dem Zusteller frankierte Pakete mitgeben. Allerdings nimmt dieser das Paket auch nur dann mit, wenn noch freie Kapazitäten im Fahrzeug vorhanden sind. Wenn kein Platz mehr ist, hat der Kunde also Pech gehabt.

Aus für die App

Des Weiteren wird DHL die Paketkasten App komplett einstellen. Und die Kundendaten können die Nutzer künftig nur noch telefonisch anpassen lassen. Eine äußert fragwürdige Kundenservice-Strategie. Denn heutzutage sind doch User daran gewöhnt, schnell mit ein paar Klicks Daten anzupassen. Da haben sicher wenige Nutzer Verständnis, dass man dafür eine Hotline anrufen muss und womöglich noch Minuten in der Warteschleife hängt.
Umzüge oder Neuanmeldungen eines Paketkastens sind außerdem nach dem 30. September gar nicht mehr möglich. Das deutet darauf hin, dass die DHL auf lange Sicht plant, den Service komplett einzustellen.



Das könnte Sie auch interessieren