Erfolgreicher Start für Apples iPhone 4S 10.10.2011, 15:20 Uhr

Mehr als eine Million Vorbestellungen

Innerhalb eines Tages wurden bei Apple mehr als eine Million iPhone 4S geordert. Der bisherige Rekord beim iPhone 4 mit 600.000 Vorbestellungen an einem Tag wurde damit übertroffen.
Noch ist das Mobiltelefon nicht erhältlich, es wird am Freitag, 14. Oktober, in allen sieben Apple-Läden in Deutschland erhältlich sein. "Wir sind schier überwältigt von der unglaublichen Kundennachfrage nach iPhone 4S", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. "Wir sind begeistert, dass die Kunden iPhone 4S genauso lieben wie wir."
Apple hatte das iPhone 4S einen Tag vor dem Tod von Firmengründer Steve Jobs vorgestellt. Die Webgemeinde hatte auf ein völlig neues iPhone 5 gehofft, aber damit wurde es nichts. Das iPhone 4S bleibt in der Optik unverändert, wurde aber mit neuen Features von den bisherigen iPhone-Versionen abgesetzt. So enthält die aktuelle Version des Apple-Smartphones einen Dual Core A5-Prozessor, der das Handy doppelt so schnell machen soll, und läuft mit iOS5. Letzteres soll auch iPhone 4- und iPhone 3GS-Nutzern als kostenloses Software-Update zugänglich gemacht werden.
Zu den neuen iOS5-Features gehören unter anderem eine eingebaute Twitter-Integration, über die Fotos vom iPhone direkt ins Netzwerk gesendet werden können. Die Kamerafunktionen wurden erheblich aufgewertet: Das iPhone 4S verfügt über eine acht-Megapixel-Kamera mit einer verbesserten Linse, die schnellere Fotos schießen kann.  Zudem können über das Gerät Videos in 1080p Full-HD-Auflösung aufgenommen werden.
Jobs hat mit der Erfindung des iPhones den Handymarkt revolutioniert. internetworld.de hat zusammengestellt, was Branchengrößen wie Mark Zuckerberg, Steve Ballmer und Larry Page über den Visionär sagen und wie seine Karriere vom Bastler in einer Garage zum Hightech-Guru verlief.



Das könnte Sie auch interessieren