Akquisition
25.08.2017, 09:51 Uhr

Whole-Foods-Übernahme abgeschlossen - Amazon senkt Preise

Die Übernahme der Supermarktkette Whole Foods durch Amazon ist am 28. August offiziell abgeschlossen. Der E-Commerce-Riese will die Bio-Lebensmittel einer breiten Masse zugänglich machen und setzt im Zuge dessen eine Reihe von Preissenkungen um.
(Quelle: shutterstock.com/ Philip Arno Photography )
Die Akquisition der Bio-Supermarktkette Whole Foods durch Amazon ist am 28. August offiziell vollzogen. Durch die Übernahme will Amazon qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel jedem Verbraucher zugänglich machen. Daher will der Marktplatz-Betreiber eine ganze Reihe von Preissenkungen für Whole-Foods-Produkte durchführen.
Die neuen Preise werden ab kommenden Montag in den Filialen von Whole Foods zunächst für die "Best Seller" ausgezeichnet. Mehrere Preissenkungen für weitere Produkte sollen in den kommenden Wochen folgen.
Aktuell sind die Technologie-Teams von Amazon und Whole Foods gerade dabei, Amazon Prime in das Point-of-Sale-System der Bio-Supermarktkette zu integrieren. Sobald der Integrations-Prozess abgeschlossen ist, sollen Amazon-Prime-Kunden sowohl online als auch im Store von speziellen Angeboten profitieren können.
Diese Punkte ändern sich bei Whole Foods durch die Amazon-Übernahme:
  • Ab dem 28. August wird es in den Whole Food Stores eine Reihe von Preissenkungen für "Best Seller" geben - weiter Preisreduzierungen sollen folgen.
  • Im Zuge der Integrationsphase werden die Mitglieder des Loyalty-Programms von Whole Foods in das Prime-Programm übertragen. Danach stehen den Prime-Usern spezielle Angebote sowohl online als auch in den stationären Geschäften zur Verfügung.
  • Die Eigenmarken von Whole Foods werden künftig auch über Amazon.com, Amazon Fresh, Prime Pantry und Prime Now verfügbar sein.
  • Amazon Lockers werden in zahlreichen Filialen von Whole Foods aufgestellt werden. So können Amazons Kunden ihre Produkte im Netz bestellen und sie zu einem Amazon Locker in einem Laden von Whole Foods liefern lassen, um ihre Artikel dort vor Ort abzuholen oder Retouren abzugeben.
Diese Neuerungen sollen laut Amazon aber erst der Anfang sein. In Zukunft wird es noch weitere Integrationen der beiden Unternehmen geben - unter anderem in der Logistik.

Das Mitglieder-Programm Amazon Prime bietet den Usern eine beachtliche Summe an Services. Das Angebot reicht von der kostenlosen Lieferung über das Streaming von Filmen bis hin zum Zugang zu Amazon Fresh. Wir geben einen Überblick.





Das könnte Sie auch interessieren