Brand Analytics: Das steckt hinter Amazons Analysetool

3. Kernbereich: Produktvergleich

Amazon ist Experte darin, potenziellen Kunden passende Produkte vorzuschlagen. Bisher konnte man über die von Amazon automatisch generierten Bereiche wie "Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen", "Mit ähnlichen Produkten vergleichen" und "Wird oft zusammengekauft" grob ableiten, wofür sich Besucher der eigenen Produktseiten interessieren.
Mit dem Artikelvergleich (Item Comparison) erhalten wir nun offizielle Daten über das Suchverhalten unserer potenziellen Kunden. Dabei werden die ASINs der eigenen Marke jeweils den fünf am häufigsten verglichenen ASINs gegenübergestellt.
Annahmen: Die ASIN-Vergleiche innerhalb eines 24-stündigen Zeitraumes (Definition bei Sessions) werden aggregiert. Herkunft und Reihenfolge der Sessions auf den einzelnen ASINs sind unerheblich, das heißt, User können über die SERPs, Kategorieseiten, andere Produktdetailseiten, über Google oder Direktlinks kommen.
Die Tabelle in der Amazon-Markenanalyse enthält jeweils drei Informationen: ASIN, Produkttitel und prozentualer Anteil der Sessions auf Vergleichsprodukten. Amazon definiert Letzteres wie folgt: "Wie häufig (in Prozent) dieses Produkt von Kunden angesehen wurde, die am gleichen Tag auch Ihr Produkt angesehen haben."

Erkenntnisse für Amazon SEO und Amazon PPC

  • Relevante Produkte für Sponsored Products mit Produktausrichtung (PDA in AMS) finden.

  • Schwächen von verglichenen Konkurrenzprodukten identifizieren (zum Beispiel über Rezensionen und Fragen) und die eigenen Stärken diesbezüglich auffällig herausstellen.

  • Stärken von verglichenen Konkurrenzprodukten adaptieren (zum Beispiel bessere Präsentation der Eigenschaften in den Produktbildern).

  • Cross-Selling der eigenen Marke verstehen und gegebenenfalls verbessern.

  • Magnet-Produkte identifizieren, die den Traffic auf andere Produkte verteilen: Zum Beispiel zieht sich bei Variantenfamilien häufig die Top-Variante zunächst den meisten Traffic und leitet diesen teilweise an andere Varianten weiter (deshalb wird die Top-Variante im Artikelvergleich oft das Nr. 1 Vergleichsprodukt für alle anderen Varianten sein).



Das könnte Sie auch interessieren