Jubiläum 30.08.2019, 08:34 Uhr

Amazons erstes Warenlager in Deutschland wird 20 Jahre

Amazon hat Grund zum Feiern. Vor 20 Jahren hat der E-Commerce-Riese in Deutschland sein erstes Warenlager eröffnet. Seinerzeit wurde als Standort aufgrund der geografischen Lage Bad Hersfeld gewählt.
(Quelle: shutterstock.com/Jonathan Weiss )
Der Online-Händler Amazon feiert ein Jubiläum in Deutschland. Am 6. September ist es 20 Jahre her, dass das Unternehmen sein erstes eigens gebautes Warenlager im Bundesgebiet eröffnete, wie Amazon mitteilte. Als Standort wurde aufgrund der geografischen Lage Bad Hersfeld gewählt. Die osthessische Kur- und Festspielstadt liegt zentral in Deutschland und nahe Autobahnen, die in alle Himmelsrichtungen führen. Bad Hersfeld ist mit 3.500 Mitarbeitern der größte Amazon-Standort in Deutschland. Bundesweit gibt es 13 Logistikstandorte mit 13.000 Festangestellten.
Mittlerweile sind nicht nur Menschen in den neueren Warenlagern des Konzerns tätig. Der Regionaldirektor für Deutschland, Armin Cossmann, erklärte: "Bei uns arbeiten Mensch und Technik Hand in Hand." In Frankenthal, Mönchengladbach und Winsen (Luhe) bringen Transportroboter die Regale mit den Produkten zu den Mitarbeitern. "Das geht, weil wir dort vor allem kleinere bis mittelgroße Artikel bearbeiten. Die Roboter helfen uns, die Arbeit zu erleichtern, schneller zu werden und die Lagerfläche optimal zu nutzen."
Nach Ansicht des Handelsexperten Gerrit Heinemann, Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Niederrhein, hat das US-Unternehmen die Branche verändert und geprägt: "Amazon hat in den vergangenen 20 Jahren den deutschen Handel auf den Kopf gestellt."

Vor wenigen Wochen stellte das Bundeskartellamt sein Missbrauchsverfahren gegen Amazon ein. Die Behörde erwirkte weitreichende Verbesserungen und mehr Rechte für die Marktplatzpartner. Wir haben Branchenvertreter nach ihrer Meinung dazu gefragt.




Das könnte Sie auch interessieren