Übersichtsseite 02.06.2015, 11:02 Uhr

Amazon Stream: Produkt-Feeds im Webshop

Amazon testet einen Shopping Stream, in dem Hersteller oder Marktplatzpartner gegen Bezahlung angezeigt werden. Kunden sollen sich anhand der Produktfotos inspirieren lassen und Wunschlisten anlegen.
Amazon-Produktvorschläge
(Quelle: Amazon.com )
Zalando und Collins machten es vor, jetzt zieht Amazon nach: Der Online-Händler experimentiert mit Produkt-Feeds im Webshop, berichtet Techcrunch.com. "Amazon Stream" soll Kunden dabei helfen, sich inspirieren zu lassen und Wunschlisten anzulegen.
Die in der Übersicht angezeigten Vorschläge sind jedoch nicht individuell auf den Kundengeschmack zugeschnitten, sie lassen sich lediglich nach Produkten für Frauen und Männer sortieren. Hersteller und Marktplatzpartner von Amazon können ihre Produkte gegen Bezahlung im Stream anzeigen lassen. Laut Amazon soll die Liste täglich aktualisiert werden.
Ob das Ganze im Moment nur ein Test auf amazon.com ist, oder ob der Amazon Stream irgendwann auch für die deutsche Seite kommt, ist noch unklar.

Weltweit 270 Millionen Verbraucher sind bei Amazon registriert. In Deutschland besuchten im Oktober 2014 knapp 25 Millionen Nutzer den Marktplatz. Wie mächtig der Konzern ist, zeigen Statistiken.

Zuletzt launchte Amazon mit "Elements" eine eigene Lebensmittelmarke, die aktuell Milch, Cerealien, Babynahrung und Haushaltsreiniger umfasst. Zudem will der Konzern Prime Now auch nach Deutschland bringen.



Das könnte Sie auch interessieren