B2B Online 10.10.2016, 11:04 Uhr

Amazon als Großhändler

Nicht nur Privatleute, auch Geschäftskunden sollen in Zukunft in den Genuss kommen, bei Amazon einkaufen zu können. Der US-Retailer will diesen Markt bereits in Kürze auch in Deutschland in Angriff nehmen.
(Quelle: shutterstock.com/Frank Gaertner)
Amazon will den Verkauf an Geschäftskunden vom stationären Bereich in die Onlinewelt holen. Bereits in diesem Jahr soll der B2B-Verkauf bereits ans Netz gehen, wie RP-online erfahren haben will.
Der Bereich ist milliardenschwer. Und nach Einschätzungen von Experten wird mit dem Verkauf an Geschäftskunden das Gros des E-Commerce-Umsatz getätigt. Das jedoch seltenst über Onlineshops - eine Lücke, die Amazon nun schließen will. 
Erst USA, jetzt Deutschland
In den USA ist der B2B-Verkauf bereits seit 2015 gang und gäbe. Das Modell soll auch international eingeführt werden, nachdem jahrelang geplant und Partner zur Zusammenarbeit gesucht wurden. Laut RP-online soll dazu in der Münchner Firmenzentrale von Amazon Deutschland bereits ein eigenes Team an der Einführung auf dem deutschen Markt arbeiten.
Wie in den USA sollen dabei zum Start vor allem Produkte aus den Bereichen Elektronik, Bürobedarf, Sanitär und Industriegüter an Geschäftskunden verkauft werden. Die geschäftlichen Nutzer müssen dazu ein spezielles Konto eröffnen. Die Preise auf der Geschäftskundenseite sind dabei als Nettopreise zu verstehen. Amazon hat die Nachricht bisher noch nicht kommentiert.
Unter dem Namen Amazon Business steht der B2B-Verkauf schon seit April 2015 US-amerikanischen Unternehmen zur Verfügung.    



Das könnte Sie auch interessieren