Eigenmarkenstrategie 17.10.2018, 11:12 Uhr

Amazon will Exklusiv-Hersteller für Eigenmarken-Programm gewinnen

Amazon spricht in den USA im Rahmen seines "Accelerator Program" gezielt Hersteller an, die Produkte exklusiv für das "Unsere Marken"-Sortiment von Amazon herstellen sollen. Auch in Deutschland gibt es Marken, die von externen Markeninhabern exklusiv auf Amazon vertrieben werden.
(Quelle: Amazon.de)
Dass Amazon 2018 einen besonderen Fokus auf sein Eigenmarken-Programm legt, ist bekannt. Mit dem Start des neuen "Accellerator Program", den Amazon vor knapp zwei Wochen bekannt gab, verfolgt der Online-Marktplatz in Sachen Eigenmarken jetzt eine zusätzliche Strategie.
Statt selbst neue Produkte zu produzieren, spricht das Unternehmen in den USA gezielt Hersteller von Private Label-Produkten an und bietet ihnen an, ein "Amazon Private Label" zu werden. Hersteller, die sich darauf einlassen, schließen eine Exklusiv-Vereinbarung mit Amazon über eine Amazon Only-Produktlinie; diese Produkte des Herstellers dürfen dann nur noch über Amazon verkauft werden.
Zudem behält sich der Marktplatz in den USA anscheinend das Recht vor, Änderungen oder Redesigns der Produkte vom Hersteller einzufordern, berichtete kürzlich Tamebay. Im Gegenzug bewirbt Amazon die Produkte des Private Label-Herstellers in den Suchergebnislisten im prominent platzierten Reiter "Unsere Marken" (in den USA: "Own Brands"), sowohl bei Amazon selbst als auch bei Amazon Business. 
Die Vereinbarung schließt allerdings nicht aus, dass ein Hersteller weiterhin auch eigene andere Eigenmarken führt und diese über Amazon oder andere Kanäle vertreibt. Nur das für Amazon hergestellte Private Label muss exklusiv bei Amazon verkauft werden.

"Summary AG" als erster Exklusiv-Hersteller?

Ob das Accelerator Program auch in Deutschland starten soll, ist noch nicht offiziell bekannt. Unsere Recherchen haben aber gezeigt, dass sich auf Amazon.de unter dem Reiter "Unsere Marken" diverse Produkte finden, die nicht zum Eigenmarken-Portfolio von Amazon.de gehören.
Besonders prominent vertreten sind Produkte der Marken Ultega, Ultratec, Ultrakidz, Ultranatura, Levivo, Berydale, James Tyler und Lower East. Der Markeninhaber all dieser Brands ist die Summery AG aus Itzehoe - und sämtliche Produkte werden exklusiv auf Amazon vertrieben. Lediglich Zubehör und Ersatzteile kann man direkt über die Webauftritte der Marken bestellen.
Ein Sonnenliegenschutz von Ultranatura - einmal im Amazon-Reiter "Unsere Marken" und einmal auf der Website von Ultranatura.



Das könnte Sie auch interessieren