E-Commerce 06.08.2018, 08:11 Uhr

7 Tipps für Online-Händler im Sommerloch

Quelle: shutterstock.com/g0d4ather
Online-Händler sollten die Zeit im Sommerloch nutzen, um ihre Produktdaten für das Weihnachtsgeschäft auf Vordermann zu bringen. Feed Dynamix nennt die wichtigsten Tipps für Händler, damit die Online-Verkäufe im Weihnachtsgeschäft richtig zulegen können.
Tipp 1: Produktdaten müssen korrekt sein
Produktdaten müssen mit den Angaben des Herstellers beziehungsweise der tatsächlichen Produktleistung übereinstimmen. Zugleich müssen die an externe Partner übermittelten Daten mit den Angaben im eigenen Shop übereinstimmen. Google prüft etwa regelmäßig, ob die Daten im Merchant Center auch mit denen im Shop übereinstimmen. Unterscheiden sie sich, werden Produkte von der Bewerbung ausgeschlossen. Und ganz nebenbei ist es auch für den Kunden wenig vertrauenserweckend, wenn nicht gar ärgerlich, wenn er in Anzeige und Shop mit unterschiedlichen Informationen konfrontiert wird. Und: Kaufen wird er dann höchst wahrscheinlich nicht.