E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Amazon führt eigenen Bezahldienst ein
26.04.2011

Weltgrößter Onlinehändler greift Paypal an


TA Associates und Summit Partners übernehmen Bigpoint
26.04.2011

US-Investoren reißen sich Spieleentwickler unter den Nagel


eCircle und acardo kooperieren
26.04.2011

Ausbau der Couponing-Angebote


E-Reader-Markt soll kräftig wachsen
21.04.2011

Bis 2015 sollen 9,6 Millionen Geräte verkauft werden


Zalando eröffnet Logistikzentrum in Brandenburg
21.04.2011

Versand auf eigene Faust



Bewegtbild-Content für Ihren Shop
21.04.2011

Fünf Wege zu Videoinhalten


Internationalisierung im E-Commerce
21.04.2011

Hälfte der Händler plant Expansion


eBay kauft Medienunternehmen
21.04.2011

Where wird von eBay übernommen


Mittelstand hofft auf E-Commerce
20.04.2011

Produktinformationsmanagement als Erfolgskriterium


Dienstleistungen bei DailyDeal
19.04.2011

Handwerker auf Gutschein