E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Kundenempfehlungen fördern Onlinehandel
17.08.2010

"Social Shopping" im Kommen


Andy Moss von ShopStyle im Interview
17.08.2010

"Virtuelle Shops machen mächtig Spaß"


sevenload setzt auf In-Video-Shopping von Cavi
16.08.2010

Musikclips schauen und Fanartikel kaufen


Flattr verlässt Beta-Phase
13.08.2010

Mikrobezahldienst zur Förderung von Urhebern


daparto schließt Finanzierungsrunde ab
12.08.2010

Frisches Geld für Autoteilemarktplatz



Wechsel im MyHammer-Vorstand
11.08.2010

Berger-de León übernimmt den Vorsitz


Onlinehändler verurteilt
09.08.2010

Fünf Jahre Haft für falsche Preise und Betrug


Neuer Shoppingclub für Sportprodukte
04.08.2010

Mysportbrands bietet Sport- und Outdoormarken an


kaufDa übernimmt DeutschlandCoupon
04.08.2010

Verbraucherinformationsportal setzt auf Couponing


Shopotainment schließt Finanzierungsrunde ab
04.08.2010

Business Angels und IBB investieren