E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Sechs Auswahlkriterien für White-Label-Partner
09.04.2010

Produkte und Services unter eigener Flagge anbieten


Apple will exklusiven Vertrieb fürs iPhone beenden
08.04.2010

Konkurrenz erhöht die Verkaufszahlen


Nachholbedarf bei deutschen Modeshops im Web
08.04.2010

Es fehlt an Service- und Social-Media-Funktionen


Usability entscheidet über Image im Onlinehandel
08.04.2010

Nutzerfreundlichkeit zahlt sich aus


Sparbon verlässt Betaphase
08.04.2010

Rabatte für 1.500 Onlineshops



eBay eröffnet fashion.ebay.com
06.04.2010

Neuer Modemarktplatz auf eBay


Apple bringt iTunes zu Facebook
31.03.2010

App Store im Netzwerk


Soziale Netzwerke als Vertriebskanal
31.03.2010

Facebook und Co fürs Shopping geeignet


eBay launcht Fashion Vault
29.03.2010

Live-Shopping für Designermode


Amazon fordert Preisparität
26.03.2010

Onlinemarktplatz erzwingt niedrige Preise