E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Smartclip ernennt neuen CFO
13.01.2011

Stephan Cavalar wird Vorstand


Tolingo erweitert die Geschäftsführung
12.01.2011

Piening steigt bei der Übersetzungsagentur ein


Peter F. Schmid von Parship zur Übernahme von 12like
12.01.2011

"Wir wollen Mitglieder in unserem Unternehmen halten"


kalaydo und e-domizil kooperieren
11.01.2011

Ferienhäuser für den Online-Anzeigenmarkt


Holtzbrinck und HarbourVest setzen Frühphasenfonds auf
11.01.2011

177 Millionen Euro für die deutsche Gründer



Tengelmann steigt bei Otto Gourmet ein
10.01.2011

Fleisch und Fisch aus dem Internet


Downloads im Mac App Store
10.01.2011

Mehr als eine Million Apps am ersten Tag


Mac App Store öffnet die Pforten
07.01.2011

Neuer Downloadmarkt von Apple


eBay stellt AdCommerce ein
05.01.2011

Schluss mit der Suchergebniswerbung


Wenig Andrang im Chrome Webstore
05.01.2011

App-Shop dümpelt vor sich hin