E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Die E-Commerce-Trends des Tages - 10.08.2012
10.08.2012

Erster Webshop wegen Buttonlösung abgemahnt


Shopping Club auf allen Kanälen
09.08.2012

Zalando Lounge mit Responsive Design


E-Commerce-Umsätze steigen
09.08.2012

Am Onlinehandel führt kein Weg mehr vorbei


Die E-Commerce-Trends des Tages - 09.08.2012
09.08.2012

BVH warnt: 2014 droht das Ende der Lastschrift in deutschen Webshops


TV-Portal gestoppt
08.08.2012

Rückschlag für ProSiebenSat1 und RTL



eBay-Studie: Die Zukunft des Handels
08.08.2012

Verbraucher glauben an eine Revolution der Bezahlung


Pro und Contra bargeldlose Bezahlung: Gerrit Heinemann gegen Robert A. Wieland
08.08.2012

Wird der Geldbeutel überflüssig?


Ideenwettbewerb zur Nutzung der Online-Ausweisfunktion
08.08.2012

Wettbewerb um Kundenfreundlichkeit


Vollautomatischer Facebook-Shop
08.08.2012

"Kunden noch besser kennenlernen"


Die E-Commerce-Trends des Tages - 08.08.2012
08.08.2012

Amazon lüftet Schleier über deutschem Redesign