E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Mytoys baut Filialnetz weiter aus
15.11.2011

Dritte Filiale in Köln eröffnet


Neun-Monats-Bilanz von Yoox.com
15.11.2011

Mehr Umsatz, aber weniger Gewinn mit Luxusmode


Tomorrow Focus steigert Umsatz und Gewinn
14.11.2011

Werbegeschäft legt am stärksten zu


Supermarktkette Globus eröffnet Globus Drive
14.11.2011

Online bestellen, offline abholen


Stardoll kooperiert mit Mattel
14.11.2011

Virtuelle Puppen werden zur Barbie



Social Media wird zum Schaufenster fürs Weihnachtsgeschäft
14.11.2011

Dieses Jahr fällt der E-Commerce besonders sozial aus


coma konzipiert Onlinetool für Flyer
14.11.2011

Saturn-Prospekte im Netz


Hamburg@Work und ePages launchen Schanzenport.de
11.11.2011

Gratis-E-Commerce für 33 Hamburger Einzelhändler


Neuer Online-Distributor für Mobilfunkgeräte
11.11.2011

Anlaufstelle für kleine, unabhängige Händler


Neuer Head of Europe bei eBay
10.11.2011

Shopping-Plattform befördert Jacob Aqraou