E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Deutsche Post und Vodafone starten Kooperation
02.05.2011

Gemeinsam gegen die Telekom


Amazon und Google verhandeln mit Musikproduzenten
02.05.2011

Musik aus der Wolke


Mobiles Bezahl-Start-up für Paypal
29.04.2011

Zweite Akquisition in zwei Wochen


Rossmann dealt über DailyDeal
28.04.2011

Mehr Umsatz online


eBay schließt erstes Quartal 2011 mit gutem Ergebnis ab
28.04.2011

Starkes Wachstum vor allem durch Paypal



Hautpflege selbst mischen bei meine-hautcreme.de
27.04.2011

Die Guten ins Töpfchen


guenstiger.de wird übernommen
27.04.2011

Nextag kauft deutsche Preisvergleichsseite


Grey relauncht für Schlecker
27.04.2011

Neue Home-Shopping-Plattform für die Drogeriekette


Amazons Gewinn bricht um ein Drittel im ersten Quartal 2011 ein
27.04.2011

Verkäufe und Umsätze steigen


Brille24 holt brands4friends-Mitgründer an Bord
26.04.2011

Mario Zimmermann wird zweiter Geschäftsführer