E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Handelskonflikt mit China
vor 4 Tagen

USA verschieben einige Strafzölle auf Dezember


Gartenmöbel im Internet
vor 4 Tagen

Garten-und-Freizeit.de: Auf die Logistik kommt es an


E-Commerce-Trends
vor 4 Tagen

MediaSaturn wächst online nur noch mau


Bezahlung der Beschäftigten
vor 5 Tagen

Galeria Karstadt Kaufhof: Verdi knüpft Bedingungen an Tarifverhandlungen


Online-Marktplatzbetreiber
vor 5 Tagen

Scout24 prüft Alternativen für AutoScout24-Portal



heycar-Chef Markus Kröger
vor 5 Tagen

"Wir verstehen uns als Digitalisierungspartner des Handels"


Geschäftsbericht
vor 5 Tagen

Ceconomy reduziert Verluste, leidet aber weiter unter Online-Konkurrenz


E-Commerce-Trends
vor 5 Tagen

Amazon verschluckt Produkte von Prime-Mitgliedern in der Suche


Fokus auf stärkere Märkte
vor 6 Tagen

Deliveroo gibt Deutschland-Geschäft auf


Studie
vor 6 Tagen

Das stört Kunden in Webshops am meisten