E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Sponsored Post
vor 6 Tagen

Cloud Commerce: So profitieren Online-Händler von Shopifys Shopsystem


Netflix, Amazon und Co
vor 6 Tagen

Streaming-Dienste vor allem bei Millennials beliebt


E-Commerce-Trends 16.04.19
vor 6 Tagen

Görtz schickt die Kinderschuh-Fee nach Hause


Direktvertrieb aus Asien
15.04.2019

Online-Handel aus Fernost: Augen auf bei Schnäppchen


Online-Lebensmittelhandel
15.04.2019

Bringmeister kooperiert mit Einkaufslisten-App Bring



Tools für die Retail-Branche
15.04.2019

Google Cloud bringt neue Lösungen für den Einzelhandel


E-Commerce-Trends 15.04.19
15.04.2019

Stihl lockert die E-Commerce-Bedingungen


Branchenreport
13.04.2019

Online-Uhrenbranche: Zeit für Veränderung


Marketplace-Händler
12.04.2019

Amazon: Auf Drittanbieter entfallen 58 Prozent aller Warenverkäufe


Börsenstart
12.04.2019

Uber mit gebremstem Wachstum auf IPO-Kurs