E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
In eigener Sache: NMG Akademie
vor 1 Stunde

Seminar: Amazon - Verkauf und Analyse


E-Commerce-Trends 18.01.18
vor 1 Stunde

Wie Zalando seine Käufer klassifiziert


Blockchain-Lösung für Handel
vor 22 Stunden

IBM und Maersk wollen die Logistik revolutionieren


Vorläufige Geschäftszahlen
vor 1 Tag

Zalando: Umsatz stieg 2017 auf bis zu 4,5 Milliarden Euro


E-Commerce-Trends 17.01.18
vor 1 Tag

About You erhöht sein Stammkapital



Noch im Januar
vor 1 Tag

Amazon launcht Echo Spot in Deutschland


Sprachassistent
vor 1 Tag

Google Assistant ist auf 1.500 Geräten verfügbar


Bezahlvorgang
vor 1 Tag

Check-out-Prozess: So performen die 100 wichtigsten Online Shops


E-Commerce-Trends 16.01.18
vor 2 Tagen

Yoox-Net-a-Porter wächst auf 2,1 Milliarden Euro


Online-Verkauf
vor 2 Tagen

Second-Hand-Ware: Der ReCommerce-Markt in Deutschland