INTERNET WORLD Business Logo Abo
Wiesemann

"Returns for Good" DTC-Brand Wiesemann 1893 startet Retouren-Initiative

Wiesemann 1893
Wiesemann 1893

Nicht selten landen E-Commerce-Retouren in der Schrottpresse. Damit retournierte Waren einer gemeinnützigen Verwendung zugeführt werden können, hat die DTC-Brand Wiesemann 1893 nun die Initiative "Returns for Good" ins Leben gerufen.

Manuel Siskowski, Gründer und Geschäftsführer von Wiesemann 1893, umtreibt ein Thema, das auch viele andere Online-Händler und -Brands kennen: "Da wir unseren Kunden immer ein perfektes Produkt garantieren möchten, sind gebrauchte Waren bei uns ein Problem."

Bei vielen großen Namen der Branche führt das dazu, dass ein großer Teil der retournierten Ware standardmäßig in der Müllpresse landet. Damit will sich Siskowksi, der in seinem Unternehmen großen Wert auf Nachhaltigkeit legt, nicht abfinden: "Für die Entsorgung ist der Großteil unserer Retouren aber viel zu schade. Wir haben uns bewusst gegen die schnelle Verschrottung entschieden." Als Lösung hat der DTC-Unternehmer (Direct to Consumer) eine Initiative ins Leben gerufen: "'Returns for Good' bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Retouren zu spenden statt zu vernichten", erklärt Siskowski. Unser Aufmacherbild zeigt den Firmengründer beim Prüfen retournierter Ware.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren