INTERNET WORLD Logo Abo
Einkaufswagen mit kleinen Paketen und D2C-Schriftzug

Kundenbindung im Fokus So funktioniert D2C in Kooperation mit dem Fachhandel

Shutterstock/Hakakinmhan
Shutterstock/Hakakinmhan

Das Direct-to-Consumer-Modell umfasst längst mehr als nur einen eigenen Online-Shop oder den Direktvertrieb. D2C-Varianten sind Geschäftsmodelle ganz neuer Bauart. Am Ende geht es um den Kunden, nicht um den Direktverkauf.

Alle reden von B2C, Direct-to-Consumer (D2C) und von wachsenden Online-Umsätzen der Marken. Der klassische, stationäre Fachhandel sieht dabei vielfach die Gefahr, dass Marken das Geschäft ganz alleine machen wollen. Am Ende wollen jedoch beide das Gleiche: den Endkunden, Käufer und Nutzer eines Produkts an die Marke binden. Damit dies gelingt, gilt es, eine enge Beziehung mit dem Endkunden aufzubauen. Das bedeutet, dass man gute Partnerschaften mit starken Marken und Lieferanten nutzen, pflegen und intensiv leben muss, um von deren Stärke für das gesamte, eigene Sortiment profitieren zu können.

Dabei sollte man aber immer auf Augenhöhe agieren. Das heißt, es nützt nichts, wenn man Tausende gute Marken führt, aktiv aber nichts daraus macht. Vielmehr müssen Stärken ausgebaut und nach außen hervorgehoben werden. Stärken wie Service und Beratung zur Kundenbindung.

Wie funktioniert D2C in Kooperation mit dem Fachhandel?

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Insights für ein erfolgreiches Direct-to-Consumer-Business:
Das D2C-Radar beantwortet strategische Fragen zum D2C-Business und liefert konkrete Hilfestellungen zum operativen Doing. Im Fokus liegen die D2C-Hacks und Innovationen von D2C-Startups aus Deutschland und internationalen Märkten genauso wie die D2C-Strategien etablierter Markenhersteller. Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren