INTERNET WORLD Logo Abo
Paul Varga

Gründer Paul Varga im Interview Warum Playbrush auf Micro-Influencer setzt

Playbrush
Playbrush

Micro-Influencer mit weniger als 50.000 Followern sind vor allem für kleinere D2C-Brands interessante und vergleichsweise günstige Werbe-Partner. Doch auch größere Brands setzen gern auf Micro-Influencer - wegen der Authentizität, erklärt Playbrush-Gründer Paul Varga.

Das Zahnhygiene-Start-up Playbrush kann sich nach Fabel-Umsätzen mit über 50.000 Nutzern im Jahr 2020 die Influencer für seine Marketing-Kampagnen quasi frei aussuchen. Dennoch setzt das Unternehmen neben Top-Level-Performern wie Daniela Katzenberger auch weiterhin mit Vorliebe auf kleinere Influencer mit weniger als 50.000 Followern - sogenannte Micro-Influencer.

Dabei ist die Suche nach solchen kleineren Partnern nicht ganz einfach, und auch die Zusammenarbeit ist manchmal weniger professionell als mit den Großen. Playbrush schätzt seine kleinen Partner, von denen viele das Unternehmen schon seit den Anfangszeiten begleiten, trotzdem - für ihre Authentizität und ihre enge Verbundenheit mit ihrer kleinen Community, die eine hohe Interaktionsrate nach sich zieht, erklärt Playbrush-Gründer Paul Varga. 

Herr Varga, Playbrush hat von Beginn an in Sachen Marketing auf Influencer gesetzt. Dabei arbeiten Sie sowohl mit großen als auch mit kleineren Partnern zusammen. Wie sieht Ihre Zusammenarbeit mit Micro-Influencern aus, die weniger als 50.000 Abonnenten haben?

Paul Varga: Wir unterscheiden zwischen den zu bewerbenden Produkten - smarte Zahnbürsten für Kinder ODER Erwachsene - und zwischen Kampagnen, etwa Jahreszeiten oder Produkt-Launches. Passend zum Anlass beziehungsweise der Zielgruppe suchen wir schließlich Influencer aus. Unsere Zahnbürsten für Kinder sind beispielsweise ein perfektes Weihnachtsgeschenk und kommt in den Monaten November und Dezember besonders gut bei Mumfluencern an. Und unsere ausgeklügelte Adult-Version eignet sich hervorragend für Lifestyle-Blogger zu Themenblöcken wie "Neujahrsvorsätze" oder "Summer Smile". Micro-Influencer im Dentalbereich kommen häufig zu Branchen-spezifischen Anlässen wie dem Tag der Zahngesundheit zum Zug. Der richtige Marken- und Themen-Fit ist uns wichtig.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Insights für ein erfolgreiches Direct-to-Consumer-Business:
Das D2C-Radar beantwortet strategische Fragen zum D2C-Business und liefert konkrete Hilfestellungen zum operativen Doing. Im Fokus liegen die D2C-Hacks und Innovationen von D2C-Startups aus Deutschland und internationalen Märkten genauso wie die D2C-Strategien etablierter Markenhersteller. Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren