INTERNET WORLD Business Logo Abo

Fab 2.0 Fab-Mitgründer Shellhammer startet Bezar

Fab-Mitgründer Bradford Shellhammer kehrt mit Bezar zurück aufs E-Commerce-Parkett

Bezar

Fab-Mitgründer Bradford Shellhammer kehrt mit Bezar zurück aufs E-Commerce-Parkett

Bezar

Zurück auf Start: Fab-Mitgründer Bradford Shellhammer glaubt noch immer an das Potenzial von Designerprodukten im Online-Handel. Mit der neuen Plattform Bezar will er es jetzt noch einmal wissen.

Ein Jahr lang leckte sich Fab-Mitgründer Bradford Shellhammer nach dem fulminanten Crash von Fab.com die Wunden, jetzt kehrt er laut eines Berichts von "Fast Company" zurück aufs E-Commerce-Parkett. Bezar heißt sein neues Baby und soll ein Shopping-Club für Möbel werden. Das hat die Branche von ihm schon einmal gehört, aber diesmal will Shellhammer den Fokus nicht so sehr auf Schnäppchenpreise legen. Vielmehr soll Bezar handverlesenen Designern als eine Art Pop-Up-Shop dienen. Wert legen will der E-Commerce-Profi bei seinem neuen Produkt vor allem auf Neuheiten und Präsentation. Manche der angepriesenen Produkte könnten zum Zeitpunkt des Verkaufs auch noch gar nicht existieren.

Vier Kategorien sollen bedient werden: Home, Kunst, Zubehör und Schmuck. Jeden Tag soll ein einzelner Designer einen Pop-Up-Shop mit einzigartigen Produkten füllen. Drei Tage darf er darin verweilen, dann kommt ein virtueller Nachmieter. Anders als Fab will Shellhammer mehr Partnerschaften mit etablierten Marken aufbauen, die die Plattform nutzen können, um Produkte, die in Kooperation mit Designern kreiert wurden oder neue Kollektionen zu verkaufen. Darin hat Shellhammer schon Erfahrung: Fab arbeitete seinerzeit bereits mit Kate Spade zusammen.

Obwohl mit Fab rund 300 Millionen US-Dollar Risikokapital in den Sand gesetzt wurden, schaffte Shellhammer es bereits, Investoren an Land zu ziehen, wenn auch auf weitaus niedrigerem Niveau: 2,25 Millionen US-Dollar stellten Risikokapitalgeber unter der Führung von Lerer Ventures zur Verfügung. Auch namhafte Ratgeber wie Whoopi Goldberg oder der Design-Guru Yves Behar stehen Bezar mit Rat und Tat zur Verfügung. Shellhammer bekleidet dort die Rolle des CEO, während er bei Fab eher der Kreativchef war. Zum Führungsteam zählen außerdem der Private-Equity-Investor Justin Chen als CFO und die früheren Fab-Mitarbeiter Matt Baer und PieterJan Mattan als COO und Creative Direktor.

Designer und Kunden würden das ehemalige Fab vermissen, ist sich Shellhammer sicher. Und keiner habe bislang diese Lücke gefüllt.

Das könnte Sie auch interessieren