INTERNET WORLD Logo Abo
Person hält Geschenke

Zendesk-Umfrage So früh starten die Deutschen dieses Jahr mit den Weihnachtseinkäufen

Shutterstock/Prostock-studio
Shutterstock/Prostock-studio

Auch wenn der Gedanke an Weihnachten im Hochsommer noch fern scheint, befinden sich die meisten Händler bereits in der Vorbereitung der Weihnachtssaison. Wie die Deutschen dieses Jahr ihre Xmas-Einkäufe planen, zeigt eine Umfrage von Zendesk.

Eine aktuelle Umfrage der Kundenservice-Software Zendesk zeigt, dass günstige Preise und schnelle Lieferoptionen für deutsche Kunden bei der Wahl der Weihnachtsgeschenke besonders wichtig sind. Vor allem die hohe Inflationsrate hat dabei einen negativen Einfluss auf das Budget: 6 von 10 Befragten geben an, ihr Einkaufsverhalten im Vergleich zum Vorjahr verändert zu haben.

Geschenkesuche beginnt im Herbst

Die Deutschen starten dieses Jahr zudem früher mit der Geschenkesuche: 38 Prozent der Konsumenten schauen sich bereits im Herbst nach den idealen Präsenten um. Jeder Zehnte hat sogar bereits im Sommer mit der Suche begonnen. Besonders Frauen achten dabei bei der Auswahl auf den Preis - für Männer ist dagegen eine möglichst schnelle Lieferung entscheidend. 

"Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass sich Unternehmen in diesem Jahr auf ein besonders umkämpftes Weihnachtsgeschäft im Online-Handel einstellen müssen", sagt Tanja Hilpert, RVP DACH bei Zendesk. "Günstige Preise stehen für den Konsumenten momentan im Mittelpunkt, aber um wettbewerbsfähig zu bleiben, können die Preise auch nicht unendlich reduziert werden. Umso wichtiger werden die Leistung und der Service, um Kunden und Kundinnen zu gewinnen und langfristig zu überzeugen, auch unabhängig vom Preis."

Persönliche Geschenke sind angesagt

Vor allem kreative Geschenke stehen aktuell hoch im Kurs - vor allem bei der jüngeren Zielgruppe: 30 Prozent der 18-24-Jährigen sind persönliche oder selbstgemachte Geschenke wichtiger als noch vor einem Jahr. Knapp zwei Drittel (64 Prozent) der Generation Z legen zudem Wert ein personalisiertes Shopping-Erlebnis.

Weiterhin sind Bewertungen und Empfehlungen für 43 Prozent der Deutschen das wichtigste Kriterium beim Kauf eines Geschenks im Online-Shop. An zweiter Stelle folgen persönliche Empfehlungen von Familie und Freunden (25 Prozent) - vor allem für die Befragten über 54 Jahre (39 Prozent). Für die Generation Z sind dagegen Produktrezensionen (45 Prozent) und Nutzerbewertungen (31 Prozent) die entscheidenden Faktoren. 
 
Für die Online-Umfrage von Zendesk in Kooperation mit dem Marktforschungsunternehmen Pollfish wurden 1.200 Personen aus vier verschiedenen europäischen Ländern am 15. Juli 2022 befragt, darunter 350 Personen aus Deutschland.

Ihr wollt in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Da haben wir zwei Angebote für euch in petto:
  • Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich mit News, aber auch tiefen Insights und Analysen über die wichtigsten Themen aus der digitalen Commerce- und Marketing-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
  • Early birds, die bereits am frühen Morgen wissen wollen, was im nationalen und internationalen E-Commerce alles los ist, legen wir die Commerce Shots ans Herz: Jetzt abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren