INTERNET WORLD Logo Abo
Butlers

Multichannel-Händler mit über 100 Filialen Online-Möbelhändler Home24 übernimmt Butlers

Butlers/Screenshot
Butlers/Screenshot

Akquisition auf dem Wohnaccessoires-Deko-Markt: Der Online-Möbelhändler Home24 übernimmt das Butlers-Geschäft mit über 100 Filialen. Der Festkaufpreis beträgt rund 38 Millionen Euro.

Home24, Online-Möbelhändler unter CEO Marc Appelhoff, übernimmt das Handelsunternehmen Butlers für einen Festkaufpreis von rund 38 Millionen Euro.

65 Prozent des Kaufpreises für die Kaufanteile seien fest vereinbart und beliefen sich auf 48,6 Millionen Euro abzüglich 65 Prozent der Nettofinanzverbindlichkeiten zum Stichtag 31. Dezember 2021.

Die übrigen 35 Prozent des Kaufpreises für die Kaufanteile würden abhängig von der Erreichung eines Ziel-Ebitda-Werts innerhalb eines zwölfmonatigen Referenzzeitraums ermittelt, abzüglich 35 Prozent der Nettofinanzverbindlichkeiten zum Stichtag, wie das Handelsblatt schreibt.

Home24 rechnet mit dem Vollzug der Transaktion im zweiten Quartal 2022. Das Unternehmen könnte die Butlers-Filialen nutzen, um künftig auch eigene Produkte auszustellen.

Insolvenz

Ende Januar 2017 hatte Butlers vorläufige Insolvenz angemeldet. Die Schieflage des Unternehmens kündigte sich über einen längeren Zeitraum an. 2016 erzielte Butlers einen Jahresumsatz von rund 95 Millionen Euro. Im Jahr zuvor waren es hingegen noch 102,3 Millionen Euro gewesen - 20 Prozent davon verdiente die Kölner Einrichtungskette über den Online-Kanal. Der Einrichtungshändler hatte viel in E-Commerce investiert und galt mit seinen Bemühungen als ein Vorreiter für den Möbelhandel im Netz.

Nach Ende des Insolvenzverfahrens sollte sich in den Filialen einiges ändern, etwa ein hochwertigeres Ambiente. Zudem suchte man neue Absatzkanäle. 2018 - nach der Neuausrichtung des Unternehmens - schien Butlers wieder auf Kurs zu sein. Dank diverser Maßnahmen zur Restrukturierung der Marke wuchs das Unternehmen sowohl in den stationären Geschäften als auch online wieder.

Für das am 31. Dezember endende Geschäftsjahr plant die Butlers-Gruppe nun mit einem Umsatz von 95 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren