INTERNET WORLD Business Logo Abo
Hundefutter

Online-Tierbedarfshändler Milliardengebot: Finanzinvestor will Zooplus übernehmen

shutterstock.com/9dream studio
shutterstock.com/9dream studio

Zooplus schließt eine Investorenvereinbarung mit Hellman & Friedman. Der Finanzinvestor will den Online-Tierbedarfshändler übernehmen; Zooplus erwartet von dem Deal zusätzliche Branchenexpertise, praktische Unterstützung und mehr finanzielle Flexibilität.

Der Finanzinvestor Hellman & Friedman will den Online-Tierbedarfshändler Zooplus übernehmen. Hellman & Friedman bietet den Zooplus-Aktionären 390 Euro je Aktie in bar, wie das Unternehmen in München mitteilte. Das ist ein Aufschlag von 40 Prozent zum Xetra-Schlusskurs vom Vortag. Insgesamt wären das rund 2,8 Milliarden Euro.

Vorstand und Aufsichtsrat des SDax-Konzerns begrüßten das geplante Angebot in einer Stellungnahme. Mit der vom Hellman & Friedman eingesetzten Zwischengesellschaft Zorro Bidco habe das Unternehmen eine Investorenvereinbarung geschlossen mit der Absicht, eine strategische Partnerschaft einzugehen.

Die Mindestannahmeschwelle für das Gebot soll bei 50 Prozent plus einer Aktie liegen. Behörden müssten dem Deal ebenfalls zustimmen, hieß es.

Zooplus erhofft sich von dem Deal "zusätzliche Branchenexpertise, praktische Unterstützung, erhöhte finanzielle Flexibilität und eine stabile Eigentümerstruktur, um die langfristigen Wachstumschancen auf dem sich schnell entwickelnden europäischen Heimtiermarkt" besser nutzen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren