INTERNET WORLD Business Logo Abo
Ferienwohnung mit Meer

Portal für Ferienwohnungen Lodgify schließt Seed-Finanzierungsrunde ab

Shutterstock.com/Yulia von Eisenstein
Shutterstock.com/Yulia von Eisenstein

Mit frischem Kapital in Höhe von 600.000 Euro will Lodgify, Online-Vermittler von Ferienwohnungen, sein Homepage-Baukastensystem weiterentwickeln. Zu den Geldgebern gehören namhafte Business Angels.

Das Start-up Lodgify aus Barcelona, das im August 2014 online ging, hat eine Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 600.000 Euro abgeschlossen. Angeführt wird die Runde von Business Angel Chris Hitchen sowie Howzat Partners und Venrex Investment Management. Zudem engagieren sich weitere namhafte Business Angels als Geldgeber, darunter Roland Zeller, ehemaliger CEO von travel.ch, und Kilian Thalhammer, der ehemalige Geschäftsführer des Rocket-Internet-Projekts Paymill.

Mit dem frischen Kapital will Lodgify vor allem das Produkt-Team ausbauen, weitere Software-Funktionen implementieren und den bestehenden Homepage-Baukasten erweitern. Das Start-up bietet Vermietern von Ferienwohnungen eine browserbasierte Komplettlösung, mit der sie eine mobiloptimierte Homepage erstellen sowie Reservierungen in Echtzeit und provisionsfrei verwalten können.

"Wir sind sehr beeindruckt vom Technologieansatz, der die Buchungen für Ferienwohnungsbetreiber über die eigene Webseite fördert", begründet Chris Hitchen die Finanzierung. "Die intuitive Benutzeroberfläche und zahlreiche innovative Software-Tools positionieren Lodgify enorm stark innerhalb eines lukrativen und wachsenden Marktes."

Dass der Online-Reisemarkt in Bewegung ist und immer neue Player hervorbringt, zeigt auch das Beispiel HomeToGo: Die Metasuchmaschine will den mühsamen Prozess, das richtige Domizil für den nächsten Urlaub im Internet zu finden, vereinfachen beziehungsweise die Google-Suche in diesem Bereich überflüssig machen. Wie das funktionieren soll und inwiefern sich der Online-Reisemarkt in den vergangenen Jahren verändert hat, erklärt der HomeTo-Go-Mitgründer Wolfgang Heigl im Interview.

Das könnte Sie auch interessieren