INTERNET WORLD Business Logo Abo
Digitaler Handel 18.09.2014
Digitaler Handel 18.09.2014

Anwalts-Portal

Jurato sammelt sechsstelligen Betrag ein

Shutterstock.com/Lisa S.
Shutterstock.com/Lisa S.

In einer ersten Finanzierungsrunde sammelt das Berliner Start-up Jurato einen mittleren sechsstelligen Betrag ein. Mit dem Geld will der Anwalts-Vermittler nun sein Angebot erweitern.

Das Berliner Start-up Jurato schließt seine erste Finanzierungsrunde mit einem mittleren sechsstelligen Betrag ab. Neben einem Business Angel aus einer internationalen Großkanzlei steigt nun auch der Ulmer Fachverlag Ebner bei dem Online-Portal ein, das sich auf die schnelle Vermittlung von Anwälten spezialisiert hat. Zur Verlagsgruppe Ebner Ulm gehört auch die Neue Mediengesellschaft Ulm, die unter anderem INTERNET WORLD Business herausgibt.

Über Jurato können Mandanten ihren Fall in drei Schritten schildern und bekommen daraufhin mehrere Angebote von Fachanwälten angezeigt. Mit der schnellen Vermittlung will das Start-up die Hemmschwelle senken, sich im Streitfall juristisch beraten und vertreten zu lassen. "Die Idee von Jurato ist nicht bloß einfach und richtig, sie ist notwendig. Auch in Rechtsfragen muss es für Mandanten die Möglichkeit nachvollziehbarer Angebote geben", sagt Gerrit Klein, Geschäftsführer des Ebner Verlags.

Mit dem Geld will Jurato nun sein Angebot ausbauen. So sollen die Website des Online-Marktplatzes weiterentwickelt und Kanzleimanagement-Funktionen zum Aufbau einer virtuellen Kanzlei integriert werden. Außerdem will das Start-up stärker ins Marketing investieren. Das 2013 gegründete Vermittlungs-Portal stellte sein Geschäftsmodell im Mai 2014 auf der Koferenz Next Berlin vor. Daneben zeigten auch weitere Start-ups, mit welchen Ideen, sie Menschen den Alltag erleichtern wollen - von der mobilen Kinokarte bis zur mobilen Fahrradwerkstatt.

Das könnte Sie auch interessieren