INTERNET WORLD Business Logo Abo

Rocket Internet Jumia sammelt 120 Millionen Euro ein

Mode auf Jumia

jumia.com

Mode auf Jumia

jumia.com

Der afrikanische Online-Händler Jumia aus der Rocket-Internet-Familie bekommt in einer Finanzierungsrunde 120 Millionen Euro. Damit wird das Start-up mit knapp einer halben Milliarde Euro bewertet.

Das 2012 in der nigerianischen Metropole Lagos gegründete E-Commerce-Start-up Jumia erhält von seinen Investoren eine Summe von 120 Millionen Euro. Hauptinvestor ist das Joint Venture Africa Internet Group, das zu den Unternehmen Rocket Internet, MTN und Millicom gehört. In Folge der Finanzierungsrunde wird Jumia mit 445 Millionen Euro bewertet.

"Wir betrachten das als eine Bestätigung des großen E-Commerce-Potenzials in Afrika und der Schwungkraft, die Jumia auf dem Kontinent hat", sagt Jeremy Hodara, Co-CEO der Africa Internet Group. Mit dem frischen Geld will Jumia nun sein Wachstum vorantreiben. Der Online-Marktplatz ist aktuell neben Großbritannien in neun afrikanischen Ländern aktiv und nach eigenen Angaben das größte E-Commerce-Unternehmen in Afrika. Das Start-up beschäftigt mehr als 1,500 Mitarbeiter.

Rocket Internet ist schon in vielen Geschäftsfeldern vertreten - und will sich als nächstes den Travelbereich vorknöpfen. Mit der Entwicklung seiner Firmen zeigt sich der Inkubator zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren