INTERNET WORLD Logo Abo

Start-up-Inkubator Weitere Börsengänge bei Rocket Internet geplant

shutterstock/bloomua
shutterstock/bloomua

Über einen Börsengang von Zalando wird schon länger spekuliert - nun plant Rocket Internet offenbar weitere Unternehmen aus seinem Portfolio an die Börse zu bringen.

Der deutsche Start-up-Inkubator Rocket Internet plant offenbar - neben dem eigenen IPO - weitere Unternehmen aus seinem Portfolio an die Börse zu bringen. Das berichtet das Manager Magazin unter Berufung auf Brancheninsider. Demnach sollen derzeit sowohl der Onlineshopping-Club für Möbel und Einrichtungsgegenstände Westwing als auch der Lebensmittel-Lieferservice HelloFresh fit für die Börse gemacht werden.

Während HelloFresh demnächst in Australien an die Börse gehen soll, werde Westwing wohl in Frankfurt gelistet werden. Dort soll auch Zalando noch in diesem Jahr an die Börse gehen. Der Modeversender soll mit mehr als drei Milliarden Euro bewertet werden.

Auch Rocket Internet selbst strebe den Börsengang an. Mitgründer Oliver Samwer soll dann CEO des Inkubators werden.

Das könnte Sie auch interessieren