INTERNET WORLD Business Logo Abo
Paar

Re-Branding Aus seniorbook wird wize.life

shutterstock.com/racorn
shutterstock.com/racorn

Das soziale Netzwerk seniorbook ändert seinen Namen: Künftig firmiert das Unternehmen unter dem Namen wize.life. Grund für das Re-Branding ist der drohende Rechtsstreit mit Facebook aufgrund der Endung "book".

Man wolle einem drohenden Rechtsstreit mit Facebook aufgrund der Endung "book" zuvorkommen - das ist laut seniorbook der Hauptgrund für das Re-Branding. Das soziale Netzwerk für "Best Ager" heißt künftig wize.life, das "wize" leitet sich vom englischen Wort "wise" (weise, verständig, gelassen) ab.

Es wäre nicht sicher, wer den Prozess gewinnen würde. Unabhängig davon will das Unternehmen "weder Geld, Zeit noch Energie in eine juristische Auseinandersetzung" stecken. "Wir entscheiden lieber selbst und werden unseren Weg unter wize.life erfolgreich fortsetzen", glaubt Thomas Bily, Vorstand und Gründer von seniorbook.

Content-Distribution-Strategie

Das ehemalige seniorbook will die Umbenennung zudem nutzen, um das Portal durch neue Optik und Features einladender zu gestalten und seinen Wachstumskurs zu forcieren. Der Seitenaufbau ändert sich aber nicht, die Kommunikationsplattform hat weiter öffentliche und private Bereiche mit Community-, Content- und Chat-Elementen.

wize-life

Die neue Ausrichtung - mit Gründer Thomas Bily persönlich

wize.life

Seit Anfang 2016 konnte das Unternehmen seine Visits von 1,3 Millionen im Monat (IVW 12/15) auf 5,9 Millionen Visits (IVW 09/16) erhöhen. Thomas Bily führt das vor allem auf den Wechsel auf eine Content-Distribution-Strategie zurück. Man bespiele mehrere Facebook-Kanäle und füttere diese mit Inhalten, die wieder auf die Plattform führen. wize.life hat 320.000 registrierte Nutzer. Die Zielgruppe sind User zwischen Ende 40 und Anfang 70.

Das könnte Sie auch interessieren