INTERNET WORLD Logo Abo
Instagram-Facebook

Trends und Features Was Facebook und Instagram in Sachen Social Commerce planen

Shutterstock/MarkoBabii
Shutterstock/MarkoBabii

Vor allem Facebook gibt Gas beim Thema Social Shopping: Mittlerweile verzeichnet man dort über 300 Millionen monatliche Shop-Besucher und über 1,2 Millionen monatlich aktive Shops. Wir erklären, was Facebook und Instagram in Sachen Social Commerce planen.

Facebook, Instagram und TikTok sind ernste Konkurrenten für Amazon und andere Marktplätze. Nicht, wenn es um die gezielte Suche geht. Sondern, wenn die User auf den Sozialen Netzwerken unterwegs sind, sich inspirieren lassen und nebenbei ein Produkt kaufen, das ihnen währenddessen begegnet und ihnen gefällt. Social Commerce, wenn man so will, ist der virtuelle Shoppingbummel.

Vor allem Facebook gibt weiter Gas beim Thema Social Shopping: Mittlerweile kann das Social Network nach eigenen Angaben bereits über 300 Millionen monatliche Shop-Besucher und über 1,2 Millionen monatlich aktive Shops verzeichnen. Um diese Entwicklung weiter zu pushen, will Facebook auch in Zukunft verstärkt auf die Personalisierung der Shopping Journey setzen.

CEO Mark Zuckerberg hat in einem Live Audio Room auf Facebook kürzlich folgende Neuerungen präsentiert:

  • Werbung mit Product-Tags ist ab sofort weltweit auf Instagram verfügbar
  • "Shopping Custom Audiences" sind jetzt weltweit auf Facebook und Instagram für
  • Unternehmen mit Shops verfügbar
  • "Format and Destination Automation für Dynamic Ads" ist in einer globalen Beta verfügbar und "Static Ads" sind in den USA und EMEA verfügbar

Erweiterte Targeting-Optionen

Zudem wurden Funktionen für Collaborative Ads angekündigt. Diese ermöglichen es Einzelhändlern, mit Marken auf Facebook zusammenzuarbeiten. "Wir bauen zusätzliche Funktionen für Collaborative Ads auf, die es Händlern ermöglichen, einfach mit Brands auf Facebook zusammenzuarbeiten. Jetzt können Händler und Marktplätze ihren Partnermarken und Verkäufern erweiterte Targeting-Optionen anbieten, um Personen zu erreichen, die bereits ein Interesse bekundet haben. Außerdem können Marken organische Creator-Posts bewerben, die Kunden auf die Website eines Händlers leiten", heißt es dazu in einem "Facebook for Business"-Blogbeitrag.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren