INTERNET WORLD Business Logo Abo
Daenisches Bettenlager

Rebranding Dänisches Bettenlager heißt bald Jysk - und modernisiert PoS

Dänisches Bettenlager
Dänisches Bettenlager

Zum 27. September ändert die Möbelkette Dänisches Bettenlager bundesweit ihren Namen zu Jysk. Mit dem Rebranding einher geht eine Digitalisierung des PoS, darunter digitale Preisschilder oder Smartphones mit Task-Management-Systemen für die Store-Mitarbeiter.

Große Firmentransformation bei der Möbelkette Dänisches Bettenlager: Im ersten Schritt ändert das Unternehmen seinen Namen und firmiert bundesweit unter Jysk. Das ist der Name des dänischen Mutterkonzerns - "Jysk" bedeutet, dass etwas oder jemand von der dänischen Halbinsel Jütland stammt. Als Jysk ist das 1979 in Dänemark gegründete Unternehmen aktuell in 49 Ländern weltweit tätig - und ab dem 27. September 2021 auch in Deutschland.

Das Rebranding-Projekt, dessen Gesamt-Investitionsvolumen 250 Millionen Euro beträgt, besteht dabei nicht nur aus der Namensänderung. Daneben werden auch zahlreiche Systeme, Konzepte und Technologien umgestellt und modernisiert.

"Wir möchten uns stetig weiterentwickeln und haben das Ziel, in den nächsten Jahren auf 1.150 Stores in Deutschland zu expandieren. Zudem werden Themen wie Nachhaltigkeit und modernste Technologie eine tragende Rolle spielen", erklärt Christian Schirmer, Jysk Country Manager Germany.

Store Concept 3.0

Neben der Erneuerung von fast 40 Prozent des Produktsortiments sollen im Rahmen des Rebrandings in den nächsten drei Jahren alle über 950 Geschäfte das Store Concept 3.0 erhalten. Dahinter steckt ein durchweg neues Ladenbaukonzept.

Es werden zentrale Organisationsstrukturen zu dezentralen Strukturen umgewandelt und die verschiedenen Fachbereiche mit der Retail-Organisation vor Ort verbunden.

Auch Digitalisierungsmaßnahmen und Technologie wie beispielsweise digitale Preisschilder oder Smartphones mit Task-Management-Systemen für die Store-Mitarbeiter sollen künftig mehr Zeit für den Kunden sichern.

Unterstützt wird das Rebranding in einer Kampagne, die unter anderem in TV (über 480 Millionen Kontakte) und Online (über 300 Millionen Kontakte) ausgespielt wird.

Das könnte Sie auch interessieren