INTERNET WORLD Logo Abo
Einnahmequelle

Zusätzliche Einnahmequelle Sponsored Ads im eigenen Webshop: 5 Tipps für bezahlte Produktanzeigen

shutterstock.com/faithie
shutterstock.com/faithie

Auf Marktplätzen wie Amazon sieht man immer häufiger bezahlte Produktanzeigen, sogenannte Sponsored Ads. Doch wie implementiert man Sponsored Ads am besten in seinem Webshop und welchen Mehrwert bieten sie?

Von Felix Schirl, CEO der auf Onsite-Personalisierung spezialisierten trbo GmbH

Produktvorschläge à la "Andere Kunden kauften auch…" sind heutzutage selbstverständlich für die meisten Online Shops. Nutzer werden so auf Artikel aufmerksam gemacht, die im Optimalfall ihren Interessen und Vorstellungen entsprechen. Auf Marktplätzen wie Amazon sieht man zusätzlich immer häufiger bezahlte Produktanzeigen, sogenannte Sponsored Ads. Doch wie implementiert man Sponsored Ads am besten in seinem Webshop und welchen Mehrwert bieten sie? Fünf Tipps:

1. Was anzeigen? - Kriterien zur Produktauswahl

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Ihr wollt in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Da haben wir zwei Angebote für euch in petto:
  • Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich mit News, aber auch tiefen Insights und Analysen über die wichtigsten Themen aus der digitalen Commerce- und Marketing-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
  • Early birds, die bereits am frühen Morgen wissen wollen, was im nationalen und internationalen E-Commerce alles los ist, legen wir die Commerce Shots ans Herz: Jetzt abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren