INTERNET WORLD Business Logo Abo
Mister Spex

KI-basierte Lösungen Mister Spex kauft Deep-Tech-Unternehmen Tribe

Screenshot/www.misterspex.de
Screenshot/www.misterspex.de

Der Omnichannel-Optiker Mister Spex hat das Berliner Deep-Tech-Unternehmen Tribe übernommen. Ziel ist es, gemeinsam KI-basierte Lösungen in der Augenoptik zu entwickeln.

Weihnachtseinkauf bei Mister Spex: Der Omnichannel-Optiker hat Tribe übernommen, ein Berliner Deep-Tech-Unternehmen. Zusammen will man KI-basierte Lösungen für die Augenoptik entwickeln. "Mit diesem Schritt unterstreicht Mister Spex seinen Anspruch, die Customer Experience in der Augenoptik stetig und technologiegetrieben zu optimieren", betont das Unternehmen.
 
Mister Spex-Geschäftsführer Mirko Caspar ergänzt: "Wir sind immer auf der Suche nach neuen technologischen Lösungen, um den Brillenkauf noch einfacher und besser zu gestalten". Mit der Investition in Tribe wolle man den digitalen Fokus der Marke verstärken. 

Unabhängig und eigenständig

Das neu erworbene Technologie-Unternehmen Tribe soll weiterhin unabhängig und eigenständig agieren. Über den Kaufpreis habe beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Tribe wurde 2018 gegründet und fokussiert sich auf KI-basierte Anwendungen, die das Kundenerlebnis beim Brillenkauf verbessern sollen. Für Mister Spex hatte das Unternehmen bereits Anfang 2020 die virtuelle Anprobe auf Instagram umgesetzt.

"Wir glauben daran, dass der Kauf einer Brille genau so einfach wie der Kauf von Kleidung und genauso sicher wie der Gang zum Augenarzt sein sollte", erklärt Julian Hölz, Mitgründer und Geschäftsführer von Tribe. "Die Zusammenarbeit mit dem Marktführer in der Online-Optik ist ein starker Vertrauensbeweis und ein großer Ansporn, auf diesem Weg den nächsten Schritt zu gehen."

Das könnte Sie auch interessieren