INTERNET WORLD Business Logo Abo
Best Retail Cases Awards

Anzeige Lösungen für den lokalen Handel und E-Commerce gesucht

Best Retail Cases Awards
Best Retail Cases Awards

Mit den Best Retail Cases Awards werden regelmäßig die besten Technologien und Services ausgezeichnet, die dem Handel bei der Überwindung seiner Herausforderungen helfen. Über die Preisvergabe stimmen nicht nur Medien-Jurymitglieder, sondern auch die Anwender selbst ab.

Die besten Ideen im Handel werden prämiert. Händler und damit auch ihre Dienstleistungspartner sind heutzutage mit unzähligen Herausforderungen konfrontiert - egal, ob sie rein stationär agieren, online verkaufen oder ein Omnichannel-Angebot aufgebaut haben. Die Location Based Marketing Assocation listet in ihrer Best Retail Cases-Datenbank entsprechende Anwendungsbeispiele und zeichnet die besten von ihnen in regelmäßigen Intervallen mit einem Best Retail Cases Award aus. Die Anmeldung für die kommende Prämierungsrunde endet in drei Wochen und E-Commerce-Lösungen stehen im Fokus.

Anwender wählen ihre Favoriten diesmal aus insgesamt vier Kategorien. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Lösungen für den Online-Handel, deren Anbieter und Nutzer sich in der Rubrik "E-Commerce - Best of Marketing und Verkaufs-Strategien" weiterhin für die Teilnahme bewerben können.

Bis zum Jahreswechsel lassen sich Cases in dieser und den weiteren Kategorien Retail Technology, Retail Marketing, Service & Store-Design sowie Omnichannel einreichen.

Vergabe der Best Retail Cases-Siegel

Dazu müssen Interessierte ihren Case lediglich auf der Best Retail Cases-Seite (www.bestretailcases.com) eintragen und für den Award nominieren.

Vor allem die Partner der Händler sind dazu aufgerufen aktiv mitzuwirken. Vergabe der Best Retail Cases-Siegel und Preisverleihung findet am 18. Februar 2021 auf der LOCA conference - Handel lokal & digital - statt.  

Bei der vergangenen Prämierungsrunde stieß die Preisverleihung auf reges Interesse in der Händler- und Anwender-Community. Über 2.500 Voter gaben ihre Stimme für Cases wie den Connected Commerce-Ansatz von Otto & ECE, den digitalen Assistenten für die Mitarbeiter von Fressnapf, die Behälter für unverpackte Lebensmittel bei tegut, eine Lösung für die Automatisierung des Amazon-Vertriebs oder das Scan&Go-System des österreichischen Lebensmitteleinzelhändlers Billa ab.

Das könnte Sie auch interessieren