INTERNET WORLD Business Logo Abo
EU-Datenschutz

Ab 16. Juli 2021 in Kraft

Die EU-Marktüberwachungsverordnung und ihre Auswirkungen auf den Online-Handel

Shutterstock/Mixmagic
Shutterstock/Mixmagic

Mit der neuen EU-Marktüberwachungsverordnung wurde der EU-weite Rahmen für die Marktüberwachung konsolidiert und an die veränderten Rahmenbedingungen eines globalen Handels angepasst. Die neuen Regelungen sind insbesondere für den Online-Handel von Bedeutung.

Von Saskia Wittbrodt, Rechtsanwältin und Senior Associate bei reuschlaw Legal Consultants

Vor dem Hintergrund des stetig wachsenden Online-Handels und der immer komplexer werdenden globalen Lieferketten wurde die Marküberwachung mit der Verordnung (EU) 2019/1020 überarbeitet, um sie effizienter zu gestalten. Die Verordnung (kurz: MÜ-VO) gilt ab dem 16. Juli 2021 in allen Mitgliedstaaten der EU verbindlich und wird vor allem im Bereich des Online-Handels für Neuerungen sorgen.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 3 Monate für 3 Euro* testen
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren