INTERNET WORLD Business Logo Abo
Douglas

Supply Chain Management

Dou­gla­s d­igi­tal­isi­ert­ Su­ppl­y C­hai­n m­it ­KI-­Tec­hno­log­ie

Douglas
Douglas

Bei Douglas können Warenverfügbarkeiten und -bestände künftig für jeden einzelnen Filialstandort beispielsweise auf Basis täglicher Wettervorhersagen optimiert werden. Möglich macht dies Künstliche Intelligenz.

Die Parfümeriemarktkette Douglas digitalisiert ihr gesamtes Lieferketten-Management mit der KI-gesteuerten Software von Relex Solutions. Die Digitalisierung umfasst den Einkauf aller Produkte von allen Lieferanten zur Verbesserung von Warenverfügbarkeit und -bestand in Online Shops und Filialen des Unternehmens.

Darüber hinaus setzt das Unternehmen die KI ein, um die Wirksamkeit von Marketingkampagnen zu steigern und individuelle Warenplatzierungen in den Douglas Filialen zu optimieren. Auch die Personalplanung für Logistikstandorte und Filialen verbessert sich durch den Einsatz von KI.

"Digital First ist unsere Grundhaltung"

Dank der Machine-Learning-Algorithmen von Relex soll die Prognosequalität der Software im Laufe der Zeit immer stärker an Genauigkeit gewinnen. Schon heute berücksichtigt sie komplexe Datenstrukturen wie beispielsweise tägliche Wettervorhersagen für jeden einzelnen Filialstandort. 

So wird die gesamte Supply Chain von Douglas mit einem Gesamtsortiment von über 100.000 Produkten dank des Einsatzes von KI effizienter und agiler. "Digital First ist unsere Grundhaltung", erklärt Douglas-CEO Tina Müller. "Unser Ziel ist es, alle Prozesse im Unternehmen mit digitalen Lösungen noch kundenorientierter zu machen. Basierend auf unseren Daten trägt der Einsatz von künstlicher Intelligenz und Machine Learning dazu bei, die gesamte Lieferkette unserer Beauty-Plattform weiter zu optimieren.“

Fokus auf E-Commerce

Als Relex-Transformationspartner berät die Unternehmens- und Strategieberatung Accenture Douglas über den gesamten Implementierungszeitraum der Software. Thomas Täuber, Managing Director Retail Industry bei Accenture, erklärt: "Mensch- und Maschine-Lieferketten sind auf optimalen Service, Geschwindigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und Kosten ausgelegt und tun gleichzeitig Gutes für die Gesellschaft. Durch den Einsatz von KI-gestützter Software stellt Douglas seine Kunden in den Mittelpunkt und wird in Zukunft in der Lage sein, Prozesse effizienter zu gestalten und gleichzeitig seinen Kunden einen besseren, personalisierten Service sowie ein noch besseres Erlebnis zu bieten."

Bereits im Jahr 2018 hat der Premium-Beauty-Händler Douglas im Rahmen seiner #FORWARDBEAUTY-Strategie den Fokus auf E-Commerce gerichtet. In den vergangenen Jahren sind die Online-Umsätze von Douglas durchschnittlich um rund 35 Prozent pro Jahr gewachsen. Unter der Prämisse "Digital First" integriert Douglas jetzt Online Shops, Marketplace und seine mehr als 2.000 Filialen auf einer digital vernetzten, datenbasierten Beauty-Plattform.

Das könnte Sie auch interessieren