INTERNET WORLD Logo Abo
Logo von Collins

Otto-Tochter Collins: Neue Projekte bei About You

Projekt Collins
Projekt Collins

Das E-Commerce-Start-up Collins hat neue Projekte in petto. Diese hat Collins-Chef Tarek Müller in einer Pressekonferenz der Branche präsentiert. Insbesondere betreffen die News die Shop-Marke About You.

Der Internethändler Collins, eine Tochter der Otto Group, hat neue Projekte auf Lager. Diese stellte heute unter anderem Collins-Chef Tarek Müller in einem Pressetermin vor. Insbesondere präsentierte er die Entwicklung und die Pläne der Internet-Modeplattform About You.

Bei About You wird sich in diesem Jahr alles um das Wachstum drehen. Im laufenden Geschäftsjahr soll sich der Umsatz des Unternehmens mehr als verdoppeln und erstmals ein dreistelliger Millionenumsatz erwirtschaftet werden. Zudem ist das Ziel für 2016 in der DACH-Region zu den Top fünf Online-Fashion-Anbietern zu gehören.

Neue Investoren bei About You

In diesem Sommer werden sich neue Partner an dem Start-up beteiligen. Damit erzielt About You einen Firmenwert von 320 Millionen Euro. "Die Geschwindigkeit, mit der About You wächst, liegt weit über Plan", sagt Hannes Wiese, Mitgründer und in der Geschäftsführung von About You zuständig für die Bereiche Operations & Finance.

Der Open-Commerce-Ansatz auf einem neuen Level

Den nach eigenen Angaben erfolgreichen Open-Commerce-Ansatz will About You nun auf ein neues Level heben: Künftig sollen User auch via Smartphone User Generated Content in Form von Outfits, Collagen, Fotos etc. auf About You erstellen können. Kenntnisse im Entwicklerbereich sollen hierfür nicht nötig sein. Somit wird das Thema "Fashion Discovery" für eine breitere Masse zugänglich.

Neues Feature "Dein Trend der Woche"

Mit dem neuen Feature "Dein Trend der Woche" soll ein User in Zukunft 100 neue Produkte vorfinden, die nur für ihn/sie persönlich um zehn Prozent rabattiert sind. Das Ziel ist es, die User mit dem neuen Feature zu einer regelmäßigen Nutzung zu animieren.

Des Weiteren führt About You Profile für Marken, Trends, Städte, Events und User ein. Hierdurch sollen Nutzer nicht nur Stars und Marken, sondern auch einander folgen können. Funktionieren soll das Ganze analog zu sozialen Netzwerken.

Ausrichtung des Marketings

Den Marketingfokus setzt About You weiterhin auf Social Media und Influencer Marketing. Neu wird der Location-Based-Ansatz sein: Städte mit einem eigenen Profil auf About You zeigen hier regionale Looks, beispielsweise von Berlin-Kreuzberg. Diese Looks können die User dann direkt nachkaufen.

So funktioniert das Projekt Collins

Auf der offenen Handelsplattform können neben den Mitarbeitern auch Entwickler, Markenanbieter und Händler von außen ihre Ideen einbringen und werden dafür über Provisionen vergütet. Somit setzt das Fashion-Start-up seinen Focus auf die Demokratisierung im E-Commerce.

Diese Idee ebnete zudem den Weg für die Shop-Marke About You. Der Online-Shop bietet zahlreiche Produkte, die durch User Generated Content ergänzt werden können.

Sie wollen in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich über die wichtigsten News aus der digitalen Commerce-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren