INTERNET WORLD Business Logo Abo
Auto auf Tastatur

Online-Gebrauchtwagenhändler Automarktplatz Auto1 will am 4. Februar an die Börse

Fotolia.com/Gina-Sanders
Fotolia.com/Gina-Sanders

Auto1 will am 4. Februar an die Börse. Der Online-Automarktplatz legte die Preisspanne für die Aktien auf 32 bis 38 Euro fest; verkauft werden sollen bis zu 31,3 Millionen neue Papiere aus einer Kapitalerhöhung, hinzu kommen 15,6 Millionen Aktien von Alteigentümern.

Der Online-Gebrauchtwagenhändler Auto1 will seinen geplanten Börsengang mit dem ersten Handelstag am 4. Februar durchziehen. Die Preisspanne für die Aktien legte das Unternehmen auf 32 bis 38 Euro fest, wie Auto1 in Berlin mitteilte.

Verkauft werden sollen bis zu knapp 31,3 Millionen neue Papiere aus einer Kapitalerhöhung, hinzu kommen gut 15,6 Millionen Aktien von Alteigentümern. Über eine Mehrzuteilungsoption könnten weitere gut 7 Millionen Aktien platziert werden. Zwei Ankerinvestoren erwerben den Angaben zufolge für rund 300 Millionen Euro Aktien zum Angebotspreis. Das Angebot soll am 26. Januar (Dienstag) beginnen und eine Woche später am 2. Februar enden.

Brutto will Auto1 mit der Erstnotiz (IPO - Initial Public Offering) weiter rund eine Milliarde Euro einstreichen. 750 Millionen Euro des übrigbleibenden Nettoerlöses sollen ins eigene Wachstum gesteckt werden, mit dem Rest sollen Schulden abgetragen werden.

Das könnte Sie auch interessieren