INTERNET WORLD Logo Abo
Babykleidung und Laptop

Jahresbilanz BabyOne knackt Umsatzrekord - und setzt weiterhin auf Omnichannel

Shutterstock/Syda Productions
Shutterstock/Syda Productions

BabyOne erzielte 2021 - auch dank des starken Online-Wachstums - einen Umsatzrekord in Höhe von 255,5 Millionen Euro. Diesen Kurs will die Fachmarktkette für Baby und Kleinkindbedarf auch künftig beibehalten; im Fokus ist der Wandel in Richtung Omnichannel.

Positive Bilanz für BabyOne: Wie die Fachmarktkette für Baby und Kleinkindbedarf mitteilte, hat das Unternehmen das Geschäftsjahr 2021 mit einem Umsatzrekord in Höhe von 255,5 Millionen Euro netto abgeschlossen und damit ein Wachstum von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielt. Den größten Anstieg verzeichnete mit einem Plus von 34 Prozent der Online Kanal.

Omnichannel im Fokus

Schon 2020 hat BabyOne im Zuge der neuen Unternehmensstrategie "Abenteuer Zukunft" die Weichen für eine komplette Neuausrichtung des Geschäftsmodells gestellt. Unter der Leitung der Nachfolgegeneration Anna Weber und Jan-Willem Weischer solle vor allem die Transformation vom stationären Händler hin zum Omnichannel-Player weiter vorangetrieben werden.

Nach dem Ausbau der Vernetzung der Verkaufs- und Kommunikationskanäle sowie der Services wurde der Online-Shop als eigenes Profit-Center etabliert. Diese Entwicklung schlägt sich auch im Online-Umsatz nieder: 2021 konnte BabyOne erstmals Waren im Wert von 42,2 Millionen Euro über den Online-Kanal absetzen - das entspricht einem Anteil von 16,5 Prozent vom Gesamtumsatz und einer Steigerung um 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Sie wollen in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich über die wichtigsten News aus der digitalen Commerce-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren