INTERNET WORLD Logo Abo
Smartphone-Reparatur

Gebrauchte ITK-Geräte Refurbished-Markt in Deutschland gewinnt an Fahrt

Refurbished-Geräte werden professionell aufbereitet.

Shutterstock/Elnur

Refurbished-Geräte werden professionell aufbereitet.

Shutterstock/Elnur

Professionell aufbereite ITK-Geräte erfreuen sich auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit, wie eine Bitkom-Umfrage zeigt. Vorreiter sind einmal mehr die Jüngeren.

Der boomende Refurbished-Markt nimmt auch in Deutschland an Fahrt auf. Einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom unter rund 1.000 Konsumenten ab 16 Jahren zufolge können sich bereits 50 Prozent der deutschen Verbraucher vorstellen, professionell aufbereitete, gebrauchte ITK-Geräte zu kaufen. Jeder Achte (13 Prozent) hat dies sogar schon einmal getan.

Vorreiter sind einmal mehr die Jüngeren: Schon ein Fünftel (21 Prozent) der 16- bis 29-Jährigen hat bereits ein solches Gerät gekauft. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 13 Prozent und 11 Prozent bei den 50- bis 64-Jährigen. Bei den über 65-Jährigen sind es nur 8 Prozent.

Bessere Umweltbilanz

"Je länger ein Gerät genutzt wird, desto besser ist seine Umweltbilanz und desto weniger Müll wird produziert", so Niklas Meyer-Breitkreutz, Nachhaltigkeits-Experte beim Bitkom. "Refurbished-Geräte sind zwar gebraucht, werden aber in der Regel professionell aufbereitet, gereinigt und getestet."

Generell gebe es mittlerweile mehrere Unternehmen, die sich allein auf dieses Segment spezialisiert haben, so Meyer-Breitkreutz weiter. Und: "Auch die Weltmarktführer unter den Herstellern nehmen ausgemusterte Geräte bei einem Neukauf in Zahlung und bieten sie komplett refurbished wieder an. Das ist nicht nur nachhaltig, sondern die Kunden sparen auch Geld und erhalten auf die Geräte wieder eine Garantie."

Insgesamt gebe es laut Bitkom ein wachsendes Bewusstsein für die Klimarelevanz digitaler Technologien: Drei Viertel (74 Prozent) der Menschen in Deutschland achten mittlerweile darauf, ihre Geräte möglichst lange zu nutzen, bevor sie sie ersetzen. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) hat auch schon mal ein digitales oder elektronisches Gerät reparieren lassen, statt es neu zu kaufen.

Sie wollen in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich über die wichtigsten News aus der digitalen Commerce-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren