INTERNET WORLD Business Logo Abo

Order-App am Start Square kümmert sich jetzt auch ums Essen

Hungrig?

Square.com

Hungrig?

Square.com

Im Februar noch im Test - jetzt schon im Download-Store: Square bringt eine App heraus, mit der Nutzer Essen vorbestellen können.

Der Payment-Anbieter Square kümmert sich jetzt auch ums Essen. Die neue App "Order" ermöglicht es Nutzern, per Smartphone bei nahegelegenen Imbissen oder Cafés zu bestellen und über den hauseigenen Square-Bezahldienst abzurechnen. Nur noch abholen muss der Nutzer analog - nachdem er eine Nachricht erhalten hat, dass das Georderte abholbereit ist.

Nach einem geschlossenen Beta-Test in New York und San Francisco Anfang 2014 ist der Dienst jetzt in eben diesen Städten ans Netz gegangen. Eine offizielle Bekanntmachung hat Square dazu noch nicht abgegeben; eine entsprechende Webseite für den Dienst gibt es jedoch schon, und auch in den Download-Shop von iTunes und Android ist die App bereits vorhanden.

Die Bestell-App ist ein kluger Schachzug von Square: Als Bereitsteller von Payment-Lösungen für Händler hat das Unternehmen bereits zahlreiche Gastronomiebetriebe unter seinen Kunden, deren Speisekarten schnell übernommen werden können. Und dank des Bezahldienstes für Nutzer, kann Square den Usern den Service ohne zusätzliche Transaktionsgebühren anbieten.

Im April 2014 hatte sich Square weiteres Kapital zum Ausbau seines Dienstes über einen revolvierenden Kredit gesichert. Seinen Händlern erlaubt der Dienst übrigens auch das Akzeptieren von Bitcoins als Zahlungsmittel.

Das könnte Sie auch interessieren